Département Loiret

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loiret
Wappen des Departements Loiret
FinistèreCôtes-d’ArmorIlle-et-VilaineMorbihanLoire-AtlantiqueVendéeMancheMayenneOrneCalvadosMaine-et-LoireSartheIndre-et-LoireVienneDeux-SèvresIndreLoir-et-CherEureEure-et-LoirSeine-MaritimeOiseAisneSommePas-de-CalaisNordArdennesMarneMeuseMeurthe-et-MoselleHaute-MarneVosgesMoselleHaut-RhinBas-RhinTerritoire de BelfortCherLoiretYonneAubeCôte-d’OrNièvreHaute-SaôneEssonneYvelinesSeine-et-MarneVal-d’OiseHauts-de-SeineVal-de-MarneSeine-Saint-DenisParisDoubsJuraSaône-et-LoireAllierCreuseHaute-VienneCharenteCharente-MaritimeCorrèzeDordogneGirondePuy-de-DômeLoireRhôneAinHaute-SavoieCantalLotSavoieHaute-LoireIsèreArdècheLandesLot-et-GaronneHautes-AlpesDrômeAlpes-MaritimesVarAlpes-de-Haute-ProvenceVaucluseBouches-du-RhôneGardHéraultLozèreAveyronTarnTarn-et-GaronneGersPyrènèes-AtlantiquesHautes-PyrénéesAudePyrénées-OrientalesHaute-GaronneAriègeHaute-CorseCorse-du-SudVereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanienLage des Departements Loiret in Frankreich
Über dieses Bild
Region Centre-Val de Loire
Präfektur Orléans
Unterpräfektur(en) Montargis
Pithiviers
Einwohner 669.737 (1. Jan. 2014)
Bevölkerungsdichte 99 Einw. pro km²
Fläche 6.775 km²
Arrondissements 3
Kantone 21
Gemeinden 326
Präsident des
Départementrats
Hugues Saury[1]
ISO-3166-2-Code FR-45

Das Département Loiret [lwaˈʀe] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 45. Es liegt in der Mitte des Landes in der Region Centre-Val de Loire und ist nach dem Fluss Loiret benannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département Loiret grenzt im Norden an das Département Essonne, im Nordosten an das Département Seine-et-Marne, im Osten an das Département Yonne, im Süden an die Départements Nièvre und Cher, im Südwesten an das Département Loir-et-Cher und im Nordwesten an das Département Eure-et-Loir.

Bedeutendster Fluss ist die Loire, die das Département von Südosten aus erreicht, die westlich im Département liegende Hauptstadt Orléans durchfließt und das Département anschließend in südwestlicher Richtung verlässt. Den Nordosten des Départements entwässert der Loing nach Norden hin. Im Osten befindet sich die in nordsüdlicher Richtung verlaufende Kanalkette des Canal du Loing, Canal de Briare und Canal latéral à la Loire, die das Flusssystem der Seine mit dem der Rhone verbinden. Der namensgebende Loiret ist ein lediglich 12 km langer linker Nebenfluss der Loire in der Agglomeration von Orléans.

Im Zentrum des Départements befindet sich das Waldgebiet des Forêt d’Orléans.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Loiret sind:

Stadt Einwohner
(2014)
Arrondissement
Orléans 114.977 Orléans
Fleury-les-Aubrais 20.791
Olivet 21.192
Saint-Jean-de-Braye 19.804
Saint-Jean-de-la-Ruelle 16.415
Saran 15.686
Gien 14.617 Montargis
Montargis 13.997
Châlette-sur-Loing 12.643
Amilly 12.672

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département Loiret gliedert sich in 3 Arrondissements, 21 Kantone und 326 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(2014)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Montargis 170.781 2.631 64,9 12 126
Orléans 435.676 2.946 147,9 24 122
Pithiviers 63.280 1.198 52,8 5 86

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Département Loiret – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. loiret.fr abgerufen am 3. Mai 2015

Koordinaten: 47° 55′ N, 1° 55′ O