Département Lot-et-Garonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lot-et-Garonne
Wappen des Departements Lot-et-Garonne
Finistère Côtes-d’Armor Ille-et-Vilaine Morbihan Loire-Atlantique Vendée Manche Mayenne Orne Calvados Maine-et-Loire Sarthe Indre-et-Loire Vienne Deux-Sèvres Indre Loir-et-Cher Eure Eure-et-Loir Seine-Maritime Oise Aisne Somme Pas-de-Calais Nord Ardennes Marne Meuse Meurthe-et-Moselle Haute-Marne Vosges Moselle Haut-Rhin Bas-Rhin Territoire de Belfort Cher Loiret Yonne Aube Côte-d’Or Nièvre Haute-Saône Essonne Yvelines Seine-et-Marne Val-d’Oise Hauts-de-Seine Val-de-Marne Seine-Saint-Denis Paris Doubs Jura Saône-et-Loire Allier Creuse Haute-Vienne Charente Charente-Maritime Corrèze Dordogne Gironde Puy-de-Dôme Loire Rhône Ain Haute-Savoie Cantal Lot Savoie Haute-Loire Isère Ardèche Landes Lot-et-Garonne Hautes-Alpes Drôme Alpes-Maritimes Var Alpes-de-Haute-Provence Vaucluse Bouches-du-Rhône Gard Hérault Lozère Aveyron Tarn Tarn-et-Garonne Gers Pyrènèes-Atlantiques Hautes-Pyrénées Aude Pyrénées-Orientales Haute-Garonne Ariège Haute-Corse Corse-du-Sud Vereinigtes Königreich Andorra Guernsey Jersey Niederlande Belgien Luxemburg Deutschland Liechtenstein Monaco Österreich Schweiz Italien SpanienLage des Departements Lot-et-Garonne in Frankreich
Über dieses Bild
Region Nouvelle-Aquitaine
Präfektur Agen
Unterpräfektur(en) Marmande
Nérac
Villeneuve-sur-Lot
Einwohner 333.180 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 62 Einw. pro km²
Fläche 5.361 km²
Arrondissements 4
Kantone 40
Gemeinden 319
Präsident des
Départementrats
Pierre Camani[1]
ISO-3166-2-Code FR-47

Das Département Lot-et-Garonne [lɔtegaˈʀɔn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 47. Es liegt im Südwesten des Landes in der Region Nouvelle-Aquitaine und ist nach den Flüssen Lot und Garonne benannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département liegt im Osten der Region Nouvelle-Aquitaine. Es grenzt im Norden an das Département Dordogne, im Osten, Südosten und Süden an die Départements Lot, Tarn-et-Garonne und Gers der Region Okzitanien sowie im Südwesten und Westen an die Départements Landes und Gironde.

Bedeutendste Flüsse sind die namensgebende Garonne, die das Département von Südosten nach Nordwesten durchquert und dabei die im Südosten gelegene Hauptstadt Agen passiert, und der ebenfalls namensgebende Lot, der das Département in Ost-West-Richtung durchzieht, bis er in Aiguillon als rechter Nebenfluss in die Garonne mündet. Den Westen des Départements bedeckt das bis an die Atlantikküste reichende Waldgebiet Forêt des Landes.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: Das Wappen ist geviert:

  • Feld 1 ist rot und hat rechts einen ansitzenden silbernen Adler an einem pfahlgestellten silbernen Holzstück mit der Inschrift in schwarzen Buchstaben „ A G E N“ und links eine goldene gemauerte Burg mit schwarzem Tor und Fenster, zwei gestufte Seitentürmen und einen höheren Mittelturm mit Zinnenkranz und Spitzdach. Auf den Türmen je eine nach links wehende goldene eingeschnittene Flagge.
  • Feld 2 ist rot und unter dem blauen Schildhaupt mit den drei goldenen Lilien bilden vier silberne Zinnentürme ein gemeines Kreuz, in deren Mitte ein silbernes Krückenkreuz bindet.
  • Feld 3 ist blau mit goldener Sonne mit Gesicht.
  • Feld 4 in Blau eine silberne gemauerte schwarzgefugte Steinbrücke mit fünf Brückenbogen unter denen ein silberner Wellenschildfuß ist. Auf der spitzen Brücke stehen drei gemauerte fünfzinnige Türme in gleicher Art, der mittlere ist der größere, und über den Seitentürmen schwebt die goldene Lilie.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neubildung des Départements Tarn-et-Garonne im Jahr 1808

Das Département wurde während der Französischen Revolution am 4. März 1790 aus Teilen der damaligen Provinzen Guyenne und Gascogne gebildet. Es untergliederte sich in neun Distrikte (frz.: district), den Vorläufern der Arrondissements. Die Distrikte waren Agen, Casteljaloux, Lauzun, Marmande, Monflanquin, Nérac, Tonneins, Valence und Villeneuve. Das Département und die Distrikte untergliederten sich in Kantone und hatten ca. 260.000 (?) Einwohner. Hauptstadt war bereits Agen.

Die Arrondissements Agen, Marmande, Nérac und Villeneuve-sur-Lot wurden am 17. Februar 1800 eingerichtet. Am 4. November 1808 wurden Teile der Arrondissements Agen und Villeneuve-sur-Lot in das neu gegründete Département Tarn-et-Garonne (heute Region Okzitanien) ausgegliedert. Am 10. September 1926 wurde das Arrondissement Nérac aufgelöst, aber am 1. Juni 1942 in der gleichen Größe wieder eingerichtet.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Lot-et-Garonne sind:

Stadt Einwohner
(2013)
Arrondissement
Agen 34.344 Agen
Villeneuve-sur-Lot 23.462 Villeneuve-sur-Lot
Marmande 18.028 Marmande
Le Passage 9.484 Agen
Tonneins 8.914 Marmande
Nérac 7.070 Nérac
Bon-Encontre 6.212 Agen
Sainte-Livrade-sur-Lot 6.132 Villeneuve-sur-Lot
Boé 5.486 Agen
Fumel 5.074 Villeneuve-sur-Lot

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département Lot-et-Garonne gliedert sich in 4 Arrondissements, 40 Kantone und 319 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(2013)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Agen 120.099 1.013 118,6 12 71
Marmande 83.124 1.388 59,9 10 98
Nérac 39.137 1.400 28 7 58
Villeneuve-sur-Lot 90.820 1.560 58,2 11 92

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Département Lot-et-Garonne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. lotetgaronne.fr abgerufen am 6. Mai 2015.

Koordinaten: 44° 21′ N, 0° 29′ O