Département Mayenne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mayenne
Wappen des Departements Mayenne
FinistèreCôtes-d’ArmorIlle-et-VilaineMorbihanLoire-AtlantiqueVendéeMancheMayenneOrneCalvadosMaine-et-LoireSartheIndre-et-LoireVienneDeux-SèvresIndreLoir-et-CherEureEure-et-LoirSeine-MaritimeOiseAisneSommePas-de-CalaisNordArdennesMarneMeuseMeurthe-et-MoselleHaute-MarneVosgesMoselleHaut-RhinBas-RhinTerritoire de BelfortCherLoiretYonneAubeCôte-d’OrNièvreHaute-SaôneEssonneYvelinesSeine-et-MarneVal-d’OiseHauts-de-SeineVal-de-MarneSeine-Saint-DenisParisDoubsJuraSaône-et-LoireAllierCreuseHaute-VienneCharenteCharente-MaritimeCorrèzeDordogneGirondePuy-de-DômeLoireRhôneAinHaute-SavoieCantalLotSavoieHaute-LoireIsèreArdècheLandesLot-et-GaronneHautes-AlpesDrômeAlpes-MaritimesVarAlpes-de-Haute-ProvenceVaucluseBouches-du-RhôneGardHéraultLozèreAveyronTarnTarn-et-GaronneGersPyrènèes-AtlantiquesHautes-PyrénéesAudePyrénées-OrientalesHaute-GaronneAriègeHaute-CorseCorse-du-SudVereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanienLage des Departements Mayenne in Frankreich
Über dieses Bild
Region Pays de la Loire
Präfektur Laval
Unterpräfektur(en) Château-Gontier
Mayenne
Einwohner 307.940 (1. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte 60 Einw. pro km²
Fläche 5.175 km²
Arrondissements 3
Kantone 17
Gemeinden 254
Präsident des
Départementrats
Olivier Richefou[1]
ISO-3166-2-Code FR-53
Lage des Mayenne
Lage des Départements Mayenne in der
Region Pays de la Loire

Das Département Mayenne [maˈjɛn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 53. Es liegt im Nordwesten des Landes in der Region Pays de la Loire und ist nach dem Fluss Mayenne benannt. Hauptstadt des Départements ist Laval.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorf Melleraye, Dep. Mayenne von Camille Pissarro (1876)

Das Département Mayenne grenzt im Norden an die Départements Manche und Orne, im Osten an Sarthe, im Süden an Maine-et-Loire und im Westen an Ille-et-Vilaine.

Das Département ist hügeliges Land, das seinem inneren Bau nach überwiegend zur Bretagne zu rechnen ist und wie diese aus Granit, Schiefer und paläozoischen Sandsteinen besteht.

Wichtigster Fluss ist die Mayenne, die das Département von Nord nach Süd durchquert. An ihr liegen auch die beiden größten Städte, Laval und Mayenne. Die Flusstäler von Mayenne, Sarthe und Vilaine sind wenig tief eingeschnitten und breit, der Boden ist meist fruchtbar.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau mit rotem Bord und durchgehendem weißen Wellenhermlinpfahl zwei goldene Lilien unter einem goldenen Löwen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département wurde aus dem westlichen Teil der vormaligen Provinz Maine und dem nördlichen Teil von Anjou gebildet.

Die Bevölkerung belief sich 1861 auf rund 375.000, 1886 waren es schon nur noch 340.000.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Mayenne sind:

Stadt Einwohner
(2015)
Arrondissement
Laval 49.848 Laval
Mayenne 13.016 Mayenne
Château-Gontier 11.745 Château-Gontier
Saint-Berthevin 7.366 Laval
Évron 7.280
Bonchamp-lès-Laval 5.900
Ernée 5.757 Mayenne
Changé 5.764 Laval

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département Mayenne gliedert sich in 3 Arrondissements, 17 Kantone und 254 Gemeinden:

Gemeinden und Arrondissemente im Département Mayenne
Arrondissement Kantone Gemeinden Einwohner
1. Januar 2015
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Château-Gontier 4 83 000000000073608.000000000073.608 1.527,39 000000000000048.000000000048 531
Laval 7 34 000000000112762.0000000000112.762 685,17 000000000000165.0000000000165 532
Mayenne 9 137 000000000121570.0000000000121.570 2.961,75 000000000000041.000000000041 533
Département Mayenne 17 254 000000000307940.0000000000307.940 5.174,31 000000000000060.000000000060 53

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1987 besteht eine Regionalpartnerschaft mit dem bayerischen Bezirk Schwaben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Département Mayenne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. lamayenne.fr abgerufen am 26. April 2015.

Koordinaten: 47° 28′ N, 0° 32′ W