Département Sud-Est

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basisdaten
Hauptort: Jacmel
Fläche: 2035 km²
Einwohner: 575.293
(2015)
Bevölkerungsdichte: 311 Einwohner je km²
Karte
KubaDominikanische RepublikGrand’AnseSudNippesSud-EstOuestOuestNord-OuestArtiboniteNordNord-EstCentreLage des Départements im Lande
Über dieses Bild

Sud-Est (deutsch Südost) ist ein Département im Süden von Haiti. Es umfasst eine Fläche von 2035 km²[1] und hat rund 575.000 Einwohner (Stand 2015).[2] Die Hauptstadt ist Jacmel.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département liegt an der Südküste der Insel und stößt im Osten an die Dominikanische Republik. Im Norden ist das Département Ouest Nachbar, im Westen das Département Nippes, das an einem sehr schmalen Landstreifen anstößt. Nippes liegt überwiegend an der nördlichen Küste der Halbinsel. Mit dem Süd-Département, dem eigentlichen Nachbarn im Westen, gibt es keine unmittelbare Grenze. Nach Osten stößt das Département an die Provinz und die Provinzstadt Pedernales am gleichnamigen Grenzfluss mit der Dominikanischen Republik.

Die Ebene der Kreise (Arrondissement)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Département ist in drei Kreise (Arrondissemente) aufgeteilt.

Städte und Dörfer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Direction des Statistiques Démographiques et Sociales (DSDS): Population totale par sexe et population de 18 ans et plus, ménages et densités, estimées en 2015. Institut Haïtien de Statistique et d’Informatique, Port-au-Prince 2015, S. 77, abgerufen am 22. November 2018.
  2. Direction des Statistiques Démographiques et Sociales (DSDS): Population totale par sexe et population de 18 ans et plus, ménages et densités, estimées en 2015. Institut Haïtien de Statistique et d’Informatique, Port-au-Prince 2015, Tabelle Population totale par sexe et population de 18 ans et plus, estimées en 2015, au niveau des différentes unités géographiques (Arrondissements, Communes, Sections Communales), S. 21, abgerufen am 22. November 2018.