Dörnfeld an der Heide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dörnfeld an der Heide
Koordinaten: 50° 39′ 49″ N, 11° 4′ 24″ O
Höhe: 434 (421–442) m
Fläche: 6,29 km²
Einwohner: 440
Bevölkerungsdichte: 70 Einwohner/km²
Eingemeindung: 30. Juni 1994
Eingemeindet nach: Königsee
Postleitzahl: 07426
Vorwahl: 036738
Blick vom Kirchturm auf Dörnfeld in westliche Richtung
Blick vom Kirchturm auf Dörnfeld in westliche Richtung

Dörnfeld an der Heide ist ein Stadtteil von Königsee-Rottenbach im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt im Naturpark Thüringer Wald. Durch den Ort verläuft die Bundesstraße 88.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter dem Namen Durnevelt uff der Heyde wurde das Dorf im Jahre 1120 erstmals erwähnt. Bis 1918 gehörte der Ort zur Oberherrschaft des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ortsbürgermeister ist Eckhard Möbius.
  • 1902/1903 wurde die Firma Hertwig & Ender gegründet.[1] Die Firma war eine der ältesten Gartenzwergenmanufakturen. Am 28. Mai 2001, nach 98 Jahren, wurde die Firma geschlossen. U. a. wurde Alf als Gartenzwerg hergestellt.
  • Die Linie 215 der Omnibusverkehr Saale-Orla Rudolstadt GmbH stellt den Anschluss an die umliegenden Orte sicher.
  • Dörnfeld besitzt einen Männerchor, die Freiwillige Feuerwehr und den Jugendclub
  • Besonders sind zwei historische Brunnen, die während der Osterzeit feierlich hergerichtet werden.
  • Traditionell ist die Zeltkirmes Dörnfelds, die Mitte Oktober auf dem freien Platz im "Pfarrgarten" ausgetragen wird.
  • Drei Gaststätten sind in Dörnfeld vorzufinden. Der "Tiroler-Hof", der "Jägerhof" und der "Schwarzburger Hof".
Blick vom Alten Berg auf Dörnfeld

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dörnfeld an der Heide – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.zwergen-park.de/addon/neuigkeiten/2_neuigkeit.html