Dürüm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ein Dürüm-Döner

Dürüm (türkische Aussprache [dyˈɾym]) ist ein Wrap aus Yufka-Fladenbrot, welches für gewöhnlich mit Salat, Soße und anderen Zutaten wie Schnittfleisch (Rind oder Hammel, in Deutschland auch Pute), Falafel oder Çiğ Köfte gefüllt ist. Der Dürüm entstammt der türkischen Küche. Dürüm bedeutet übersetzt „Rolle“, folglich ist z. B. der Dürüm-Döner ein gerollter Döner, Falafel-Dürüm eine mit Falafel gefüllte Rolle usw.

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die genaue Herkunft ist ungeklärt. Eine Vermutung ist die Entlehnung vom Lavash aus der armenischen Küche.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dürüm ist häufig als Variante von Döner Kebap- oder Falafel-Taschen in Deutschland, Liechtenstein, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz erhältlich. Dort wird er häufig unter dem Namen Yufka angeboten, was sich auf das ihn umgebende Yufka-Fladenbrot bezieht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dürüm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien