Dürrensee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dürrensee
Dürrensee nach Süden mit Monte Cristallo
Dürrensee nach Süden mit Monte Cristallo
Geographische Lage im Höhlensteintal in den Dolomiten (Südtirol)
Zuflüsse Rienz, Popenabach
Abfluss Rienz
Orte in der Nähe Toblach, Schluderbach
Daten
Koordinaten 46° 37′ 48″ N, 12° 13′ 55″ OKoordinaten: 46° 37′ 48″ N, 12° 13′ 55″ O
Dürrensee (Südtirol)
Dürrensee
Höhe über Meeresspiegel 1406 m s.l.m.
Länge 700 mdep1f6
Breite 300 mdep1f7
Maximale Tiefe 3,5 mf10

Der Dürrensee (italienisch Lago di Landro) ist ein See in den Dolomiten in Südtirol, Italien. Er liegt nahe dem oberen Ende des Höhlensteintals auf einer Höhe von 1406 m. Er ist von Süden von Cortina d’Ampezzo über Schluderbach und von Norden von Toblach im Pustertal über die Straße durch das Höhlensteintal zu erreichen. Seine Südseite bildet mit der Cristallogruppe im Hintergrund eine malerische Kulisse.

Die Zuflüsse sind die vom Gebiet der Drei Zinnen kommende Rienz und der Popenabach, der die Nordseite der Cristallogruppe entwässert. Abfluss ist die Rienz durch das Höhlensteintal. Da die Zuflüsse vom nahen Hochgebirge über das Jahr stark unterschiedliche Wasserführung aufweisen, schwankt auch der Pegel des Sees und wegen seiner geringen Tiefe von maximal 3,5 m und seines flachen Tiefenprofils auch seine Ausdehnung. Bei geringem Zufluss im Sommer kann er leicht erwärmt und im Extremfall gar von seinem Abfluss abgeschnitten werden. Er ist deshalb wärmer als vergleichbare Seen in ähnlicher Höhenlage, weshalb er auch zum Baden genutzt wird. Bei maximalem Wasserstand besitzt er eine Länge parallel zur Straße von etwa 700 Metern und eine Breite von 300 Metern. Ein kleiner Teil des Sees im Westen wird durch den Straßendamm abgetrennt.

Der See ist Teil des Naturparks Drei Zinnen, an den unmittelbar an seinem Westufer der Naturpark Fanes-Sennes-Prags anschließt. Er ist ein geschütztes Naturdenkmal.

An seiner Ostseite gibt es einen Klettergarten,[1] und an der Westseite ein kleines Restaurant.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dürrensee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Klettergarten Dürrensee, abgerufen am 15. Juli 2017
  2. Ristorante Lago di Landro, abgerufen am 15. Juli 2017