Düsseldorfer Photoschule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Düsseldorfer Photoschule, Düsseldorfer Fotoschule, Becher-Schule oder Becher-Klasse[1] wird die von den Fotografen Bernd und Hilla Becher in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts begründete Schule künstlerischer Fotografie bezeichnet. Ihre Zentren waren die Düsseldorfer Kunstakademie, an der Bernd Becher von 1976 bis 1996 eine Professur für Photographie innehatte, und das Atelier von Bernd und Hilla Becher in Düsseldorf-Kaiserswerth.

Als ihre Vorläufer gelten die Fotografen der Neuen Sachlichkeit mit ihren Arbeiten aus den 1920er und frühen 1930er Jahren, vornehmlich August Sander, Karl Blossfeldt und Albert Renger-Patzsch. Die Bechers selbst gelten als Vorreiter der deutschen Konzeptfotografie.[2]

Zu den aus der Düsseldorfer Photoschule hervorgegangenen Künstlern gehören, neben den Begründern, Laurenz Berges, Elger Esser, Andreas Gursky, Candida Höfer, Axel Hütte, Simone Nieweg, Thomas Ruff, Jörg Sasse, Thomas Struth, Petra Wunderlich.[3]

„Das Label Becherklasse oder der Düsseldorfer Schule steht, auch im Hinblick auf die folgende Generation der Klassenmitglieder, für eine objektivierende photographische Sichtweise aus einer gewissen Distanz, die sich von dem journalistischen oder sich einer freieren Bildsprache bedienenden dokumentarischen Praktiken anderer deutscher Photographinnen und Photographen deutlich unterscheiden. In den 1990er Jahren gilt die Düsseldorfer Schule nach außen hin, in der Kontinuität der Neuen Sachlichkeit (Neues Sehen), gar als ein Synonym für die deutsche Fotografie schlechthin.“

Uta Grosenick/Thomas Seelig (Hrsg.): 2007, Photo Art. Fotografie im 21. Jahrhundert, S. 485.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bayerische Akademie der Schönen Künste (Hrsg.): Die Düsseldorfer Schule. Photographien 1970–2008 aus der Sammlung Lothar Schirmer. Begleitheft zur Ausstellung in der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, München, 12. November 2009 bis 14. Februar 2010. Mit einem Text von Ulrich Pohlmann. Schirmer/Mosel, München 2009, ISBN 978-3-8296-0455-0.
  • Stefan Gronert: Die Düsseldorfer Photoschule. Photographien 1961–2008. Herausgegeben von Lothar Schirmer. Schirmer/Mosel, München 2009, ISBN 978-3-8296-0291-4 (mit den Biographien der Künstler).
  • Verona Krebs: Fotografie an der Kunstakademie Düsseldorf: Geschichte und Gegenwart. Magisterarbeit, Fakultät für Geschichtswissenschaft der Ruhr-Universität Bochum, 2004, GRIN Verlag, 2005 (online)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Bechers und ihre Schüler. Webseite vom 10. März 2005 im Portal arte.tv, abgerufen am 10. Mai 2014
  2. Artikel Bernd Becher im Portal mitpress.mit.edu, abgerufen am 10. Mai 2014
  3. Stefan Gronert: Die Düsseldorfer Photoschule. Photographien 1961–2008. 2009, S. 15.