D-Meson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

D+

Klassifikation
Boson
Hadron
Meson
Eigenschaften [1]
elektrische Ladung e
(+1,602 · 10−19 C)
Ruheenergie 1869,65(5) MeV
SpinParität 0
Isospin 1/2
mittlere Lebensdauer 1,040(7) · 10−12 s
Wechselwirkungen stark
schwach
elektromagnetisch
Gravitation
Quark-Zusammensetzung 1 Charm und 1 Anti-Down ()

D0

Klassifikation
Boson
Hadron
Meson
Eigenschaften [1]
elektrische Ladung neutral
Ruheenergie 1864,83(5) MeV
SpinParität 0
Isospin 1/2
mittlere Lebensdauer 0,4101(15) · 10−12 s
Wechselwirkungen stark
schwach
elektromagnetisch
Gravitation
Quark-Zusammensetzung 1 Charm und 1 Anti-Up ()

Ds+

Klassifikation
Boson
Hadron
Meson
Eigenschaften [1]
elektrische Ladung e
(+1,602 · 10−19 C)
Ruheenergie 1968,34(7) MeV
SpinParität 0
Isospin 0
mittlere Lebensdauer 0,504(4) · 10−12 s
Wechselwirkungen stark
schwach
elektromagnetisch
Gravitation
Quark-Zusammensetzung 1 Charm und 1 Anti-Strange ()

Als D-Mesonen bezeichnet man die Mesonen, welche genau ein Charm-Quark als schwerstes Quark enthalten. Ihre Masse liegt im Bereich von etwa 1,9 GeV/ und sie leben im Mittel einige 10−13 Sekunden lang.

D-Anti-Mesonen D-Mesonen
Isospin 0 −½ −½ 0
Strangeness −1 0 0 0 0 +1
Quark-
Zusammensetzung
Charm −1 +1

D-Mesonen sind Testteilchen für die Erforschung der Quark-Umwandlung über die schwache Wechselwirkung.

Ähnlich wie Kaonen und B-Mesonen mischen auch neutrale D-Mesonen, sie können also in ihre eigenen Antiteilchen übergehen. Dies wird unter anderem untersucht, um Hinweise auf eine CP-Verletzung sowie auf Physik außerhalb des Standardmodells zu finden.

Beispiele für Zerfallskanäle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Die Angaben über die Teilcheneigenschaften (Infobox) sind, wenn nicht anders angegeben, entnommen aus:
    M. Tanabashi et al.: 2018 Review of Particle Physics. In: Phys. Rev. D 98, 030001 (2018). Particle Data Group, abgerufen am 6. Juni 2018 (englisch).