DAF Siluro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DAF
DAF 55 Siluro.jpg

DAF Siluro

Siluro
Präsentationsjahr: 1968
Fahrzeugmesse: Genfer Autosalon
Klasse: Sportwagen
Karosseriebauform: Coupé
Motor: Ottomotor:
1,1 Liter (33 kW)
Radstand: 2250 mm
Serienmodell: keines

Der DAF Siluro war ein Konzeptfahrzeug von Giovanni Michelotti, das in Zusammenarbeit mit DAF auf Basis des DAF 55 Coupé entstand.

Der Siluro (dt. Torpedo) war eines der ersten Autos mit einer Keilform. Der Zweisitzer hatte wie der DAF 55 einen Renault-Vierzylinderottomotor mit 1108 cm³ und ein DAF-Variomatic-Getriebe. Er wurde im März 1968 auf dem Genfer Auto-Salon der Öffentlichkeit präsentiert. Der einzig gebaute Prototyp steht heute nach bewegter Geschichte im DAF-Museum. Nach dem Tod von Michelotti 1980 wurde der bereits von Rost angegriffene Wagen zunächst im Garten von Michelottis Sohn abgestellt, bis ihn ein Autohändler aus Deutschland kaufte. Später erwarb das DAF-Museum das Fahrzeug und restaurierte es, was mehrere Jahre dauerte. 2005 wurde der Siluro auf der Amsterdam RAI ausgestellt und ist heute im DAF-Museum in Eindhoven zu sehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: DAF Siluro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien