DAF YA-414

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DAF
Pegaso 3045D mit Zwillingsbereifung an der Hinterachse.
Pegaso 3045D mit Zwillingsbereifung an der Hinterachse.
YA-414
Hersteller: DAF (Automobile)
Verkaufsbezeichnung: YA-414
Produktionszeitraum: 1968
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Technische Daten
Motoren: DAF 475BB, 6-Zylinder-Benzinmotor
Leistung: 114 kW
Nutzlast: 4 t

Der DAF YA-414 war ein militärischer Lkw Prototyp von DAF, der vom DAF YA-314/324 abgeleitet war, den DAF für die niederländische Armee produzierte. Der YA-414 hatte im Gegensatz zum YA-314 eine Nutzlast von vier Tonnen und Allradantrieb. Der YA-414 wurde letztlich unter Lizenz von Pegaso als Pegaso 3020-3050 gebaut.

Modellgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DAF-Werke präsentierten ihre Armeefahrzeuge auch mehrmals in den NATO-Partnerländern. Hierbei weckten sie das Interesse der spanischen Armee, das durch Arbeitsbesuche spanischer Offiziere bestätigt wurde. Das Interesse bestand am DAF YA-314, jedoch mit einer Nutzlast von vier Tonnen. 1968 wurde beschlossen einen Prototyp zu bauen, der schließlich von DAF als YA-414 vorgestellt wurde und weitgehend mit Komponenten des YA-314 ausgestattet war.

DAF YA-414 als Prototyp des Pegaso 3020 mit abweichender niederländischer Registriernummer, welche Ihn als Prototyp ausweist.

Technische Daten DAF YA-414[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Motor:

  • DAF 475BB, 4769 cm³ wassergekühlter 6-Zylinder-Benzinmotor
  • Leistung: 155 PS bei 3500/min
  • DAF 5-Gang synchronisiertes Schaltgetriebe

Federung vorne und hinten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Blattfedern
  • Doppelt wirkende hydraulische Stoßdämpfer

Abmessungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Länge: 6470 mm
  • Breite: 2480 mm
  • Höhe: 2720 mm

Bremssystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elektrik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • On-Board-Spannung: 24 Volt – je 2 Batterien von 120 Volt, Kapazität: 240 Ah.

Nach umfangreichen Tests wurde die Produktion des DAF YA-414 unter Lizenz in Spanien von Pegaso beschlossen. Die Typenbezeichnungen der Serienmodelle bei Pegaso waren:

Pegaso 3050 6×6
  • Pegaso 3020 Todo Terrano, entsprach dem Prototyp DAF YA-414 und wurde bis 1970 produziert.
  • Pegaso 3045 D, ausgestattet mit einem von Pegaso unter Lizenz von Leyland Motors gebauten 6-Zylinder-Dieselmotor mit 125 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe. Auch Modelle mit hinterer Doppelbereifung wurden produziert.

Für die spanische Marine wurde eine spezielle Version des 3045 D mit einer Watfähigkeit von 2 Metern produziert. Hierbei wurden die Ein- und Auslassventile des Motors angehoben.

  • Pegaso 3046 D, Version des Leyland-Dieselmotors mit 170 PS
  • Pegaso 3050, Eigenentwicklung von Pegaso mit 6×6-Antriebsformel-Variante (2 statt einer angetriebenen Hinterachse) und 6-Zylinder-Benzinmotor mit 220 PS

Pegaso lieferte diese Modelle neben der spanischen Armee auch an die Armeen von Burkina Faso, Chile und Nicaragua.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: DAF YA-414 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien