DAU

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DAU steht als Abkürzung

auf deutsch für:

teilweise aus dem englischen übernommen für:

  • Dümmster anzunehmender User, (engl.: dumbest assumable user), Ausdruck für Computerbenutzer ohne Grundlagenwissen und Sachverständnis, die grobe Denk- und Anwendungsfehler im Umgang mit Computern und deren Zubehör begehen

aus dem Englischen für:


DAU als Unterscheidungszeichen auf Kfz-Kennzeichen:


Dau steht für:

  • veraltete Alternativschreibweise für Dao
  • Dau, Segelschiffstyp in allen Anliegerländern des Indischen Ozeans
  • Nebenfluss des osttimoresischen Vemasse (Fluss)


Dau ist der Familienname folgender Personen:

  • Carl Dau (* 1942), deutscher Designer
  • Dirk H. Dau (* 1943), deutscher Jurist
  • Gustav Dau (1853–1904), Landwirt, Reichstagsabgeordneter
  • Helmut Dau (1926–2010), deutscher Jurist
  • Herbert Dau (1911–2000), deutscher Politiker (SPD), MdHB, Hamburger Bürgerschaftspräsident
  • Katharina Dau, deutsche Opern-, Lied- und Konzertsängerin (Mezzosopran/Alt)
  • Klaus Dau (* 1934), deutscher Jurist und Ministerialbeamter
  • Markus Dau (* 1982), deutscher Handballspieler
  • Ronny Dau (* 1963), deutscher Fußballspieler
  • Stephen Dhieu Dau, südsudanesischer Politiker


Siehe auch:

 Wiktionary: DAU – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.