DC Bank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  Burgergemeinde Bern, DC Bank Deposito-Cassa der Stadt Bern
Logo
Staat SchweizSchweiz Schweiz
Sitz Bern
Rechtsform öffentlich-rechtliche Anstalt
IID 8397[1]
BIC DCBECH22XXX[1]
Gründung 1825
Website www.dcbank.ch
GeschäftsdatenVorlage:Infobox Kreditinstitut/Wartung/Daten veraltetVorlage:Infobox Kreditinstitut/Wartung/Jahr fehlt
Mitarbeiter 44 (31. Dezember 2020)
Leitung
Unternehmensleitung

Sacha Ammann
(CEO)
Jürg Frey
(Präsident)

Die Burgergemeinde Bern, DC Bank Deposito-Cassa der Stadt Bern (kurz: DC Bank) ist eine in Bern verankerte Schweizer Regionalbank. Sie wurde 1825 als Bank der Burgergemeinde Bern in Form einer öffentlich-rechtlichen Anstalt organisiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als im April 1825 der englische Aktienmarkt kollabierte erging in Bern die Weisung des Grossen Rats an die Stadtverwaltung, die Kassenvorräte in heimischen Bankhäusern zu platzieren. Die Finanzkommission lehnte dies jedoch ab, da ihr angesichts der herrschenden Bankenkrise die bestehenden Bankhäuser als zu wenig sicher erschienen. Deshalb wurde am 1. Juli 1825 die DC Bank Deposito-Cassa der Stadt Bern gegründet. Noch im gleichen Jahr gab die Bank die erste Banknote der Schweiz heraus.[2]

Unternehmensdaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr Tätigkeitsgebiet liegt traditionell im Retail Banking, im Hypothekargeschäft, im Private Banking und im Bankgeschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen. Die Bank beschäftigt 46 Mitarbeiter und hatte per Ende 2019 eine Bilanzsumme von 1,049 Milliarden Schweizer Franken.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintrag im Bankenstamm der Swiss Interbank Clearing
  2. Geschichte der DC Bank

Koordinaten: 46° 56′ 50,2″ N, 7° 26′ 33,2″ O; CH1903: 600299 / 199577