DDR-Fußball-Liga 1956

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DDR-Fußball-Liga 1956
Logo des DFV
Aufsteiger SC Motor Jena
SC Chemie Halle-Leuna
Absteiger Motor Nordhausen West
Aufbau Großräschen
Mannschaften 14
Spiele 182
Tore 649  (ø 3,57 pro Spiel)
Übergangssaison 1955
DDR-Fußball-Oberliga 1957

In der siebten Spielzeit der DDR-Liga beherrschte der SC Chemie Halle-Leuna als Absteiger aus der DDR-Oberliga seine 13 Gegner klar und konnte sich den sofortigen Wiederaufstieg in das Oberhaus des DDR-Fußballs sichern. Mit Nordhausen-West und Großräschen verloren am Ende der Saison 1956 zwei Städte mit Traditionsmannschaften der ersten Jahre des DDR-Fußballs für lange Zeit ihren Platz in den obersten Spielklassen.

Im Zusammenhang mit dem Übergang des Spieljahres auf den Rhythmus Frühjahr/Herbst wurde im 2. Halbjahr 1955 eine Übergangsrunde ohne Auf- und Abstieg gespielt.

Saisonüberblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer Doppelrunde mit Hin- und Rückspiel wurden die Aufsteiger zur DDR-Oberliga und die Absteiger in die II. DDR-Liga ermittelt.

Die Abschlusstabelle der DDR-Liga 1956
Pl. Mannschaft Sp. S U N Tore Quotient Punkte
01. SC Motor Jena 26 19 04 03 89:23 3,87 42:10
02. SC Chemie Halle-Leuna (A) 26 17 04 05 82:31 2,65 38:14
03. BSG Motor Mitte Magdeburg 26 13 07 06 55:36 1,53 33:19
04. BSG Fortschritt Meerane (A) 26 14 03 09 51:32 1,59 31:21
05. SC Wissenschaft Halle 26 12 05 09 59:46 1,28 29:23
06. BSG Empor Wurzen 26 10 08 08 39:36 1,08 28:24
07. BSG Wismut Gera 26 11 05 10 36:36 1,00 27:25
08. BSG Chemie Zeitz 26 09 05 12 36:46 0,78 23:29
09. BSG Chemie Wolfen 26 07 06 13 47:60 0,78 20:32
10. BSG Motor Dessau 26 07 06 13 33:49 0,67 20:32
11. BSG Chemie Glauchau 26 07 05 14 28:54 0,52 19:33
12. BSG Motor Altenburg 26 08 03 15 33:69 0,48 19:33
13. BSG Motor Nordhausen-West 26 07 04 15 39:69 0,57 18:34
14. BSG Aufbau Großräschen 26 07 03 16 22:62 0,35 17:35
Legende
Aufsteiger in die DDR-Oberliga
Absteiger in die II. DDR-Liga
(A) Absteiger aus der DDR-Oberliga der letzten Saison

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler Mannschaft Tore
1. Helmut Müller SC Motor Jena 28
2. Alfred Jaukus SC Chemie Halle 21
Werner Lehrmann SC Chemie Halle 21
3. Klaus Büchner SC Chemie Halle 17
4. Horst Kirsch SC Motor Jena 16

Aufsteiger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SC Motor Jena
Wolfgang Brünner (22 Spiele / Tore -)

Georg Buschner (26/-), Karl Oehler (26/3), Rolf Hüfner (23/-)
Günter Rahm (24/2), Siegfried Woitzat (22/2)
Helmut Müller (26/28), Roland Ducke (21/11), Horst Kirsch (25/16), Gerhard Pfeiffer (26/15), Karl Schnieke (22/8)
Trainer: Hans Warg

außerdem: Harald Fritzsche (Tor, 10/-) – Walter Eglmeyer (24/4), Hans Ziehn, (8/-), Hugo Weschenfelder (2/-)
SC Chemie Halle-Leuna
Günter Melchior (20 Spiele / Tore -)

Robert Heyer (25/-), Klaus Hoffmann (25/-), Hans-Joachim Oelze (25/-)
Gerhard Bierbaum (23/-), Günter Imhof (26/1)
Alfred Jaukus (26/21), Werner Lehrmann (22/21), Joachim Lehmann (26/15), Walter Schmidt (26/3), Klaus Büchner (23/17)
Trainer: Horst Sockoll

außerdem: Wolfgang Knust (Tor, 8/-) – Rolf Hoffmann (8/1), Klaus-Dieter Rauschenbach (7/-), Dieter Drebes (4/-), Willi Streit (2/-), Lothar Stricksner (2/-), Günter Hoffmann (1/1), Walter Larisch (1/1), Emanuel Linkert (1/1)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DDR-Sportzeitung Deutsches Sportecho. Jahrgang 1956
  • DDR-Fußballfachzeitschrift fuwo Jahrgang 1956