DDR-Meisterschaften im Boxen 1982

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die DDR-Meisterschaften im Boxen wurden 1982 zum 34. Mal ausgetragen und fanden vom 7. bis 12. Dezember in Cottbus statt. An den Titelkämpfen nahmen 120 Boxer teil, die in zwölf Gewichtsklassen die Meister ermittelten. Geboxt wurde auch in Laubusch (Vorrunde) und Senftenberg (Vorrunde bis Halbfinale). Die SG Wismut Gera war mit drei Titeln der erfolgreichste Verein dieser Meisterschaft. Mit Wolfgang Prosch, Frank Rauschning, Michael Timm, Ralf Hunger und Ulli Kaden konnten fünf Boxer ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Endergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewichtsklasse Gold Silber Bronze
Halbfliegengewicht
(bis 48 kg)
Robert Marx
SC Traktor Schwerin
Torsten Schlosser
TSC Berlin
Krug
BSG Chemie PCK Schwedt
Andreas Töpfer
SG Wismut Gera
Fliegengewicht
(bis 51 kg)
Wolfgang Prosch
SC Dynamo Berlin
Thomas Hytych
TSC Berlin
René Troschinski
SC Traktor Schwerin
Bernd Sydow-Rehberg
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Bantamgewicht
(bis 54 kg)
Klaus-Dieter Kirchstein
SC Dynamo Berlin
Jan Hoffmann
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Mario Naumann
SG Wismut Gera
Reinhard Langer
SC Dynamo Berlin
Federgewicht
(bis 57 kg)
Frank Rauschning
SG Wismut Gera
Torsten Koch
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Michael Stachewicz
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Andreas Kaese
SC Chemie Halle
Leichtgewicht
(bis 60 kg)
Hartmut Krüger
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Andreas Otto
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Andreas Brunnert
TSC Berlin
Fred Zimmermann
SC Dynamo Berlin
Halbweltergewicht
(bis 63,5 kg)
Siegfried Mehnert
SC Chemie Halle
Thomas Schulz
SG Wismut Gera
Andreas Lentz
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Herbert Thier
SC Chemie Halle
Weltergewicht
(bis 67 kg)
Michael Timm
SC Traktor Schwerin
Ronald Poye
TSC Berlin
Torsten Schmitz
SC Traktor Schwerin
Andreas Stoll
BSG Stahl Hennigsdorf
Halbmittelgewicht
(bis 71 kg)
Ralf Hunger
SC Chemie Halle
Detlef Kästner
SC Dynamo Berlin
Uwe Bierbaum
BSG Chemie PCK Schwedt
Mario Schulz
SG Wismut Gera
Mittelgewicht
(bis 75 kg)
Helmut Woge
BSG Motor Mitte Magdeburg
Detlef Friese
SC Chemie Halle
Henry Maske
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Reiner Schween
SC Traktor Schwerin
Halbschwergewicht
(bis 81 kg)
Jens Demmler
SG Wismut Gera
Peter Balnuweit
SG Wismut Gera
Andreas Pergamenter
SC Dynamo Berlin
Ralf Nebrig
SC Dynamo Berlin
Schwergewicht
(bis 91 kg)
Klaus-Dieter Schmid
ASK Vorwärts Frankfurt/O.
Peter Philipp
SC Chemie Halle
Larsen Krüger
BSG Stahl Hennigsdorf
Detlef Albrecht
SC Dynamo Berlin
Superschwergewicht
(über 91 kg)
Ulli Kaden
SG Wismut Gera
Werner Kohnert
TSC Berlin
Karl-Heinz Schröder
BSG Stahl Hennigsdorf
Olaf Walther
SC Traktor Schwerin

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Verein Gold Silber Bronze Total
1 SG Wismut Gera.jpg SG Wismut Gera 3 2 3 8
2 ASV02.svg ASK Vorwärts Frankfurt/O. 2 3 4 9
3 SC Chemie Halle.gif SC Chemie Halle 2 2 2 6
4 SC Dynamo Berlin Logo.svg SC Dynamo Berlin 2 1 5 8
5 Logo SC Traktor Schwerin.JPG SC Traktor Schwerin 2 4 6
6 BSG Motor Mitte-Magdeburg.gif BSG Motor Mitte Magdeburg 1 1
7 Berliner TSC.svg TSC Berlin 4 1 5
8 Hennigsdorf BSG Stahl.gif BSG Stahl Hennigsdorf 3 3
9 BSG Chemie PCK Schwedt - 1977-1990.svg BSG Chemie PCK Schwedt 2 2
Total 12 12 24 48

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]