DEC Multinational Character Set

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das DEC Multinational Character Set (kurz DEC MCS) ist ein Zeichensatz, der von der Digital Equipment Corporation zur Verwendung mit dem VT220-Terminal (1983) entworfen wurde. Es ist eine 8-Bit-Erweiterung von ASCII mit zusätzlichen Buchstaben mit Akzenten, Währungszeichen und anderen Zeichen, die in 7-Bit-ASCII fehlen.

Solche Erweiterungen von ASCII gab es viele, das Besondere an DEC MCS ist, dass es ein direkter Vorfahre von ISO 8859-1 und Unicode ist. Ein Vergleich mit ISO 8859-1 oder den ersten 256 Zeichen von Unicode offenbart die vielen Gemeinsamkeiten, die wenigen Unterschiede sind in der unten stehenden Tabelle gelb markiert.

DEC Multinational Character Set
Code …0 …1 …2 …3 …4 …5 …6 …7 …8 …9 …A …B …C …D …E …F
0… NUL SOH STX ETX EOT ENQ ACK BEL BS HT LF VT FF CR SO SI
1… DLE DC1 DC2 DC3 DC4 NAK SYN ETB CAN EM SUB ESC FS GS RS US
2… SP ! " # $ % & ' ( ) * + , - . /
3… 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 : ; < = > ?
4… @ A B C D E F G H I J K L M N O
5… P Q R S T U V W X Y Z [ \ ] ^ _
6… ` a b c d e f g h i j k l m n o
7… p q r s t u v w x y z { | } ~ DEL
8… Steuerzeichen
9…
A…   ¡ ¢ £   ¥   § ¤ © ª «        
B… ° ± ² ³   µ ·   ¹ º  » ¼ ½   ¿
C… À Á Â Ã Ä Å Æ Ç È É Ê Ë Ì Í Î Ï
D…   Ñ Ò Ó Ô Õ Ö Œ Ø Ù Ú Û Ü Ý   ß
E… à á â ã ä å æ ç è é ê ë ì í î ï
F…   ñ ò ó ô õ ö œ ø ù ú û ü ÿ    

Referenz[Bearbeiten]