DEVK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DEVK Versicherungen

Logo
Rechtsform Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit
Gründung 1886 bzw. 1889
Sitz Köln, Deutschland
Leitung

Gottfried Rüßmann (Vorstandsvorsitzender)

Mitarbeiterzahl

6.000 (2016)[1]

Umsatz 3,214 Mrd. EUR (Beitragseinnahmen, 2016)
Branche Versicherungswesen
Website www.devk.de

Die DEVK Versicherungen gehören zu Deutschlands größeren Versicherern. Bundesweit hat die DEVK rund 4 Millionen Kunden mit über 14 Millionen Risiken in allen Versicherungssparten.[2] Nach der Anzahl der Verträge ist die DEVK Deutschlands drittgrößter Hausrat-, fünftgrößter Pkw- und sechstgrößter Haftpflichtversicherer. Die Zentrale befindet sich in Köln. Deutschlandweit gibt es ca. 1250 Geschäftsstellen und 6000 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst. [1] Seit ihrer Gründung vor über 130 Jahren sind die Muttergesellschaften des Konzerns Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit.[3]

Firmengeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entstehung der DEVK geht einerseits auf die am 1. April 1886 von Eisenbahnern gegründete Selbsthilfeeinrichtung „Sterbekasse der Beamten und Arbeiter im Bezirke der Königlichen Eisenbahndirektion zu Breslau“ zurück. Andererseits wurde im Jahr 1889 der „Brandversicherungs-Verein Preußischer Staatseisenbahn-Beamten“ in Berlin gegründet. 1951 entstanden daraus der „DEVK Deutsche Eisenbahnversicherung Lebensversicherungsverein a. G.“ und 1953 die „Deutsche Eisenbahn-Versicherungskasse“. In den 1970er Jahren öffnete sich das Unternehmen für Privatkunden, um die Basis für weiteres Wachstum zu schaffen. Bis heute ist die DEVK betriebliche Sozialeinrichtung der Deutschen Bahn sowie eine anerkannte Selbsthilfeeinrichtung des Bundeseisenbahnvermögens.[4]

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Müttervereine (DEVK Sach- und HUK-Versicherungsverein sowie DEVK Lebensversicherungsverein) sind Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit.

Die DEVK teilt sich in eine Reihe von Einzelunternehmen auf, die aus den beiden Versicherungsvereinen hervorgegangen sind. Für die Koordination und strategische Führung der Einzelgesellschaften ist zusätzlich eine Holding verantwortlich. Zu den Einzelgesellschaften gehören die DEVK Allgemeine Versicherungs-AG, DEVK Allgemeine Lebensversicherungs-AG, DEVK Rechtsschutz-Versicherungs-AG, DEVK Krankenversicherungs-AG, DEVK Rückversicherungs- und Beteiligungs-AG, DEVK Vermögensvorsorge- und Beteiligungs-AG, DEVK Pensionsfonds-AG sowie sonstige Tochterunternehmen und Beteiligungen.

Die DEVK bietet Versicherungs- und Vorsorgeprodukte in den Bereichen Fahrzeuge, Reise, Rechtsschutz, Haftpflicht, Haus und Wohnen, Krankenversicherung, Geld und Finanzen, Leben, Altersvorsorge, Berufsunfähigkeitsvorsorge und Unfallversicherung an.

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihren Hauptsitz hat die DEVK seit 1953 in Köln. In dem Gebäude an der Riehler Straße, nahe dem Rheinufer, arbeiten mehr als 1800 Mitarbeiter. Zusätzlich gibt es 19 Regionaldirektionen in Deutschland.[5]

Kooperationspartner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit den Sparda-Banken und der Monega Kapitalanlagegesellschaft bildet die DEVK einen Finanzverbund. Darüber hinaus arbeitet das Unternehmen seit Jahren mit der BAHN-BKK zusammen. Traditionell pflegt die DEVK eine enge Partnerschaft mit dem Deutsche-Bahn-Konzern, der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer sowie dem Verband Deutscher Eisenbahn-Ingenieure.[6]

Zudem ist die DEVK seit langem Kooperationspartner des ACV Automobil-Club Verkehr.[7] Im Rahmen der Mitgliedschaft im europäischen Verband Euresa arbeitet die DEVK international mit einer Reihe von anderen Versicherungsvereinen zusammen. Im Januar 2009 übernahm die DEVK die Mehrheitsbeteiligung an der German Assistance Versicherung Aktiengesellschaft, in Frankreich ist sie mit der Tochtergesellschaft Sada Assurances[8] vertreten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: DEVK – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b DEVK-Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 im DEVK-Magazin "Zeit für Menschen (2016)" (PDF 6,0 MB) Abruf 27. Oktober 2016
  2. Über die DEVK. DEVK, abgerufen am 23. März 2013.
  3. Die DEVK Versicherungen im Spiegel der Zeit. DEVK, abgerufen am 11. November 2016.
  4. Die DEVK Versicherungen: über 125 Jahre Versicherungsschutz im Spiegel der Zeit. DEVK, abgerufen am 11. November 2016.
  5. https://www.devk.de/unternehmen/devkstandorte/index.jsp
  6. Profitieren Sie von einem starken Verbund. DEVK, abgerufen am 17. April 2017.
  7. Automobil-Club Verkehr (ACV). DEVK, abgerufen am 17. April 2017.
  8. Titel nicht verfügbar. Archiviert vom Original am 28. November 2016; abgerufen am 17. April 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sada.fr

Koordinaten: 50° 57′ 28,7″ N, 6° 58′ 33,3″ O