DFB-Junioren-Vereinspokal 1991/92

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der DFB-Junioren-Vereinspokal 1992 war die 6. Auflage dieses Wettbewerbes. Sieger wurde der FC Augsburg, der im Finale Eintracht Braunschweig mit 1:1 nach Verlängerung und 6:5 im Elfmeterschießen besiegte. Damit verteidigten die Augsburger ihren Titel aus dem Vorjahr. Erstmals nahmen an der Endrunde Mannschaften aus den Neuen Bundesländern teil.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regionalverband Nord Regionalverband West Regionalverband Südwest Regionalverband Süd Regionalverband Nordost

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 24.05., 11:00 OSC Bremerhaven 0:1  VfL Rostock
So 24.05., 14:00 FC St. Pauli [1]2:3[1]  FC Berlin
So 24.05., 11:00 VfB Lübeck 1:3  TuS Paderborn-Neuhaus
Gruppe Süd-Südwest:
So 24.05., 10:30 FC Nalbach 0:7  FC Augsburg
So 24.05., 11:00 SpVgg Andernach 0:4  SV Sandhausen
  1. Das Spiel wurde für St. Pauli gewertet, da der FC Berlin zu viele Spieler (3) einwechselte.

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 31.05., 11:00 VfL Rostock 0:3  Borussia Mönchengladbach
So 31.05., 11:00 Eintracht Braunschweig 4:2  BSV Stahl Brandenburg
So 31.05., 12:45 FC St. Pauli 1:4  TSV Bayer 04 Leverkusen
So 31.05., 11:00 TuS Paderborn-Neuhaus 2:0  Hallescher FC
Gruppe Süd-Südwest:
So 31.05., 13:00 SV Darmstadt 98 1:2  Chemnitzer FC
So 31.05., 10:30 FC Augsburg 7:0  FC Konstanz
So 31.05., 10:30 VfR Heilbronn 10:10  SV 1990 Altenburg
So 31.05., 10:30 SV Sandhausen 4:3  SG Eintracht Bad Kreuznach

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 14.06., 11:00 Borussia Mönchengladbach 2:3  Eintracht Braunschweig
Sa 13.06., 17:30 TSV Bayer 04 Leverkusen 5:0  TuS Paderborn-Neuhaus
Gruppe Süd-Südwest:
So 14.06., 15:00 Chemnitzer FC 1:2  FC Augsburg
So 14.06., 10:30 VfR Heilbronn 2:2 n. V.
(6:5 i. E.)
 SV Sandhausen

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


Gruppe Nord-West:
So 21.06., 11:00 Eintracht Braunschweig 4:2 n. V.  TSV Bayer 04 Leverkusen
Gruppe Süd-Südwest:
So 21.06., 10:30 FC Augsburg 8:2  VfR Heilbronn

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung FC Augsburg FC AugsburgEintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig
Ergebnis 1:1 n. V. (1:1, 0:0), 6:5 i. E.
Datum 27. Juni 1992
Stadion Rosenaustadion, Augsburg
Zuschauer 1.200
Schiedsrichter Karl-Heinz Gläser (Breitungen/Werra)
Tore 0:1 Rouven Lütke (48.)
1:1 Mario Söhner (54.)
Elfmeterschießen:
1:0 Thomas Tuchel
Grieger vorbei
2:0 Markus Hammerl
2:1 Daniel Simon
3:1 Michael Rösele
3:2 Demel
Oliver Stegmayer vorbei
3:3 Aydogan
4:3 Ali Hanoglu
4:4 Ingo Vandreike
5:4 Michael Stiller
5:5 Flache
6:5 Harald Gfreiter
Michael Fuchs hält gegen Roland Weisheit
FC Augsburg Michael Fuchs – Thomas Tuchel (C)Kapitän der Mannschaft – Turgul Geneci, Günter Heberle – Michael Stiller, Markus Hammerl, Mario Söhner (85. Mair), Harald Gfreiter, Michael Rösele – Ali Hanoglu, Oliver Stegmayer
Trainer: Heiner Schuhmann
Eintracht Braunschweig Walter – Flache – Ziegler, Daniel Simon – Grieger, Rouven Lütke (66. Tetzlaff), Ingo Vandreike, Roland Weisheit, Arne Hoffart – Aydogan, Bohneberg (70. Demel)
Trainer: Uwe Kliemann
Gelbe Karten Gelbe Karten keine – Ziegler, Aydogan
Zeitstrafen keine – Tetzlaff

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]