DFB-Junioren-Vereinspokal 2000/01

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

DFB-Junioren-Vereinspokalsieger 2000/01 war der VfB Stuttgart. Im Endspiel im Rottenburger Hohenbergstadion siegte der VfB Stuttgart am 24. Juni 2001 mit 5:1 gegen den FK Pirmasens.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Wettbewerb nahmen folgende fünf Mannschaften teil:

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


10.06.2001 Reinickendorfer Füchse 1:4 (1:1)  VfB Stuttgart

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis


17.06.2001 Hamburger SV 0:3 (0:1)  VfB Stuttgart
17.06.2001 FK Pirmasens 2:1 (1:1)  Arminia Bielefeld

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung VfB Stuttgart VfB StuttgartFK Pirmasens FK Pirmasens
Ergebnis 5:1 (2:1)
Datum 24. Juni 2001
Stadion Hohenbergstadion, Rottenburg am Neckar
Zuschauer 1000
Schiedsrichter Michael Weiner (Hasede)
Tore 1:0 Bölstler (7.)
2:0 di Biccari (25.)
2:1 Carvalho (28.)
3:1 Bölstler (71.)
4:1 Hleb (75.)
5:1 Heilemann (85.)
VfB Stuttgart Aykut Erçetin – Eberhard Ilg, Michael Fink, Michael Rundio, Steffen Kocholl – Marco di Biccari (74. Michael Heilemann), Manuel Bölstler, Tobias Rathgeb, Dimitris Colon (70. Denis Berger) – Kevin Kurányi (79. Marco Calamita), Felix Luz (70. Wjatschaslau Hleb)
Trainer: Peter Starzmann
FK Pirmasens Carsten Hartmann – Sergej Marmarin, Timo Melzer (78. Igel), J. Hartmann, Benjamin Germann (56. Lukay) – Lars Fritsch (83. Schneider), Manuel Matheis, Jens Dorst, Fabian Lynker (64. Dominick Kumbela) – Patrick Hildebrandt, Miguel Carvalho
Trainer: Theo Trapp
Gelbe Karten Gelbe Karten keine – Matheis