DFB-Junioren-Vereinspokal 2010/11

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der DFB-Junioren-Vereinspokal 2010/11 ist die 25. Austragung dieses Wettbewerbs. Er begann am 26. September 2010 und endete mit dem Finale am 21. Mai 2011 in Berlin.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Wettbewerb nehmen die Juniorenpokalsieger der 21 Landesverbände des DFB teil:

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der 1. Runde spielen zehn Teilnehmer fünf Achtelfinalisten aus. Die restlichen elf Teilnehmer haben ein Freilos und steigen erst später in den Wettbewerb ein.

Datum Ergebnis
26.09.2010 Hansa Rostock 1:0 (1:0) 1. FSV Mainz 05
26.09.2010 FC Carl Zeiss Jena 2:0 (1:0) Eintracht Frankfurt
26.09.2010 Borussia Dortmund 2:1 (1:1) Energie Cottbus
26.09.2010 1. FC Union Berlin 0:2 (0:1) Werder Bremen
26.09.2010 VfL Wolfsburg 2:0 n. V. 1. FC Köln

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis
13.11.2010 Borussia Mönchengladbach 3:0 (2:0) VfB Stuttgart
13.11.2010 FC Carl Zeiss Jena 2:0 (0:0) Hallescher FC
13.11.2010 1. FC Lokomotive Leipzig 0:3 (0:1) Werder Bremen
14.11.2010 Hansa Rostock 1:0 (0:0) SpVgg Greuther Fürth
14.11.2010 TuS Mayen 1:3 (0:0) TSG 1899 Hoffenheim
14.11.2010 SC Freiburg 1:0 (0:0) Hamburger SV
14.11.2010 Holstein Kiel 0:3 (0:1) VfL Wolfsburg
14.11.2010 1. FC Saarbrücken 1:1 n. V. (1:1, 0:0)
(4:3 i. E.)
Borussia Dortmund

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis
20.02.2011 SC Freiburg 2:1 (2:0) Borussia Mönchengladbach
20.02.2011 TSG 1899 Hoffenheim 0:3 (0:2) VfL Wolfsburg
20.02.2011 FC Carl Zeiss Jena 1:6 (0:4) Werder Bremen
20.02.2011 1. FC Saarbrücken 1:2 (1:0) Hansa Rostock

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ergebnis
21.04.2011 VfL Wolfsburg 1:1 n. V. (1:1, 1:0)
(3:4 i. E.)
SC Freiburg
21.04.2011 Hansa Rostock 2:1 n. V. (1:1, 0:0) Werder Bremen

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarung Hansa Rostock Hansa RostockSC Freiburg SC Freiburg
Ergebnis 2:2 (0:1), 3:5 i. E.
Datum 21. Mai 2011, 15:30 Uhr
Stadion Olympiapark Amateurstadion, Berlin
Zuschauer 1873
Schiedsrichter Florian Steuer (Menden)
Tore 0:1 Hezel (16.)
1:1 Zolinski (70.)
1:2 Falahen (77.)
2:2 Uecker (90.+2')
Elfmeterschießen:
0:1 Ginter
1:1 Adamyan
1:2 Göppert
2:2 Jensen
2:3 Gutjahr
Schwolow hält gegen Weilandt
2:4 Knab
3:4 Quaschner
3:5 Albutat
Hansa Rostock Johannes Brinkies – Lennart Bremer, Andreas Pfingstner (82. Hannes Uecker), Pelle Jensen, Erik Kemsies – Ben Zolinski, Tommy Grupe (C)ein weißes C in blauem KreisEdisson Jordanov, Sargis AdamyanTom Weilandt – Davis Klak (55. Nils Quaschner)
Cheftrainer: Roland Kroos
SC Freiburg Alexander SchwolowChristian Günter, Tim Albutat (C)ein weißes C in blauem Kreis, Marvin Hezel, Mike Schulz (75. Pierre-Christoph Göppert) – Nico GutjahrNicolai Lorenzoni, Matthias Ginter – Sandro Knab, Patrick Lienhard – Oguzhan Tasli (4. Amir Falahen, 85. Sebastian Kerk)
Cheftrainer: Christian Streich
Gelbe Karten Gelbe Karten Jensen, Zolinski, Quaschner, Pfingstner, Bremer – Lienhard

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]