DFB-Pokal 1998/99 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der DFB-Pokal der Frauen 1999 wurde vom 1. FFC Frankfurt gewonnen. Für den 1. FFC war es der erste Pokalsieg. Das Finale gewann man durch einen 1:0-Sieg gegen den Titelverteidiger FCR Duisburg. Die Saison begann man noch unter dem alten Namen SG Praunheim. Die große Überraschung des Wettbewerbs war Hertha Zehlendorf. Die Berlinerinnen warfen zwei Bundesligisten aus dem Wettbewerb. Im Halbfinale war gegen den späteren Sieger allerdings Endstation.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Für den DFB-Pokal haben sich folgende Mannschaften qualifiziert:

BUNDESLIGA
die Vereine der Saison 1997/98 1
AUFSTEIGER
die Aufsteiger in die Bundesliga
LANDESPOKALSIEGER
die Pokalsieger der 21 Landesverbände des DFB

SC07BadNeuenahr.gif SC 07 Bad Neuenahr

Grün-Weiß Brauweiler.gif Grün-Weiß Brauweiler

FCRumelnDuisburg.jpg FCR Duisburg

FSV Frankfurt 1899.svg FSV Frankfurt

HSV-Logo.svg Hamburger SV

TuSNiederkirchen.jpg TuS Niederkirchen

SSVTurbinePotsdam.jpg SSV Turbine Potsdam

SGPraunheim.jpg SG Praunheim

Ffcheikerheine.jpg FFC Heike Rheine

1. FC Saarbrücken.svg 1. FC Saarbrücken

Logo SC Klinge Seckach.svg SC Klinge Seckach

Sportfreunde Siegen Logo alt.svg Sportfreunde Siegen

Logo-SC Freiburg.svg SC Freiburg

WSV Wolfsburg.gif WSV Wolfsburg

1 Die Frauenfußballabteilung des VfR 09 Saarbrücken trat geschlossen dem 1. FC Saarbrücken bei.

Übersicht[Bearbeiten]

Die jeweils oben genannte Mannschaft hatte Heimrecht. Fett geschriebene Mannschaften zogen in die nächste Runde ein. Die Qualifikationsspiele sind nicht berücksichtigt.

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                     
 Garather SV 1  
 TuS Köln rrh. 4  
   TuS Köln rrh. 1  
   Heike Rheine 141  
 FC Huchting 0
 Heike Rheine 10  
   Heike Rheine 0  
   FCR Duisburg 4  
 Hamburger SV 0  
 FCR Duisburg 2  
   FCR Duisburg 4
   Sportfreunde Siegen 1  
 SV Oberteuringen 1
 Sportfreunde Siegen 11  
   FCR Duisburg 2  
   Turbine Potsdam 0  
 SC Klinge Seckach 0  
 SC 07 Bad Neuenahr 10  
   SC 07 Bad Neuenahr 2
   FSV Frankfurt 1  
 1. FC Nürnberg 1
 FSV Frankfurt 2  
   SC 07 Bad Neuenahr 2
   Turbine Potsdam 3  
 Arminia Ibbenbüren 5  
 Lorb. Rothenburgsort 0  
   Arminia Ibbenbüren 0
   Turbine Potsdam 10  
 Fortuna Magdeburg 0
 Turbine Potsdam 7  
 FCR Duisburg 0
 1. FFC Frankfurt 1
 Turbine Potsdam II X  
 Polizei SV Rostock 0  
   Turbine Potsdam II 0  
   WSV Wolfsburg 6  
 TSV Gera-Zwötzen 1
 WSV Wolfsburg 3  
   WSV Wolfsburg 1  
   1. FFC Frankfurt 4  
 DFC Eggenstein 1  
 SG Praunheim 8  
   SG Praunheim 3
   TuS Niederkirchen 0  
 SC Siegelbach 0
 TuS Niederkirchen 8  
   1. FFC Frankfurt 5
   Hertha Zehlendorf 0  
 Erzgebirge Aue 0  
 Hertha Zehlendorf 1  
   Hertha Zehlendorf 1
   Grün-Weiß Brauweiler 0  
 SV Seeretz 0
 Grün-Weiß Brauweiler 7  
   Hertha Zehlendorf 1
   1. FC Saarbrücken 0  
 TuS Ahrbach 1  
 1. FC Saarbrücken 6  
   1. FC Saarbrücken 3
   SC Freiburg 1  
 TuS Linter 1
 SC Freiburg 2  

1 Sieg nach Verlängerung

Qualifikation[Bearbeiten]

Paarung Ergebnis
FC Oster Oberkirchen TuS Ahrbach 0:3

1. Runde[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 16. und 17. August 1998.

Paarung Ergebnis
Fortuna Magdeburg-Wolmirstedt SSV Turbine Potsdam 0:7
TSV 1880 Gera-Zwötzen WSV Wolfsburg 0:3
FC Erzgebirge Aue FC Hertha 03 Zehlendorf 0:1
Seeretzer SV Grün-Weiß Brauweiler 0:7
Hamburger SV FCR Duisburg 0:5
FC Huchting FFC Heike Rheine 0:10
Garather SV TuS Köln rrh. 1:4
DJK Arminia Ibbenbüren Lorbeer Rothenburgsort 5:0
SV Oberteuringen Sportfreunde Siegen 1:11
DFC Eggenstein SG Praunheim 1:8
1. FC Nürnberg FSV Frankfurt 1:2
TuS Linter SC Freiburg 1:2
SC Klinge Seckach SC 07 Bad Neuenahr 0:10
SC Siegelbach TuS Niederkirchen 0:8
Polizei SV Rostock SSV Turbine Potsdam II A
TuS Ahrbach 1. FC Saarbrücken 1:6
A Polizei SV Rostock verzichtete.

Achtelfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 29. November 1998.

Paarung Ergebnis
1. FC Saarbrücken SC Freiburg 3:1
SC 07 Bad Neuenahr FSV Frankfurt 2:1
TuS Köln rrh. FFC Heike Rheine 1:4 n.V.
FC Hertha 03 Zehlendorf Grün-Weiß Brauweiler 1:0
DJK Arminia Ibbenbüren SSV Turbine Potsdam 0:10
SSV Turbine Potsdam II WSV Wolfsburg 0:6
FCR Duisburg Sportfreunde Siegen 4:1
SG Praunheim TuS Niederkirchen 3:0

Viertelfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 28. Februar 1999.

Paarung Ergebnis
FC Hertha 03 Zehlendorf 1. FC Saarbrücken 1:0
FFC Heike Rheine FCR Duisburg 0:4
WSV Wolfsburg 1. FFC Frankfurt B 1:4
SC 07 Bad Neuenahr SSV Turbine Potsdam 2:3
B Der 1. FFC Frankfurt übernahm am 1. Januar 1999 die Bundesligalizenz der SG Praunheim.

Halbfinale[Bearbeiten]

Gespielt wurde am 4. April 1999.

Paarung Ergebnis
1. FFC Frankfurt FC Hertha 03 Zehlendorf 5:0
FCR Duisburg 1. FFC Turbine Potsdam 2:0

Finale[Bearbeiten]

FCR Duisburg 1. FFC Frankfurt
FCR Duisburg
12. Juni 1999 in Berlin Olympiastadion
Ergebnis: 0:1 (0:1)
Zuschauer: 20.000 (Vorspiel zum Männerfinale)
Schiedsrichterin: Elke Frielenbach (Much)
1. FFC Frankfurt


Andrea Schaller - Melanie Hoffmann - Claudia Mandrysch, Iris Flacke (85. Michaela Kubat) - Kerstin Stegemann, Meike Fitzner (64. Christa Schäpertöns), Martina Voss (8. Stephanie Schubert), Sandra Smisek, Sandra Albertz - Maren Meinert, Inka Grings
Trainer: Jürgen Krust
Marleen Wissink - Tina Wunderlich - Anja Zorn, Nia Künzer - Monika Meyer (90. Katharina Lindner), Doris Fitschen, Karina Sefron, Renate Lingor (46. Claudia Müller), Pia Wunderlich - Katrin Kliehm (82. Hanna Serocka), Birgit Prinz
Trainerin: Monika Staab
Tor 0:1 Nia Künzer (43.)
Gelbe Karten Monika Meyer

Weblinks[Bearbeiten]