DHB-Pokal 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den DHB-Pokal der Männer in Deutschland. Zum Frauen-Wettbewerb siehe DHB-Pokal der Frauen.

Die Handballspiele um den DHB-Pokal 2008 der Männer fanden zwischen August 2007 und März 2008 statt. Die Endrunde, das Final Four, wurde am 29. und 30. März 2008 in der Color Line Arena in Hamburg ausgespielt. Der THW Kiel war Titelverteidiger, die ihren 4. Titel in der vorherigen Saison gewonnen hatten. DHB-Pokalsieger 2008 wurde der THW Kiel mit einem 32:29-Sieg gegen den HSV Hamburg.

Als Spieltermine wurden für die 1. Runde der 24. bis 26. August 2007, für die 2. Runde der 19. September 2007 und für die 3. Runde der 31. Oktober 2007 festgelegt. Das Achtelfinale fand am 28. November 2007, das Viertelfinale am 19. Dezember 2007 und das Final Four am 29./30. März 2008 statt.

In der 1. und 2. Pokalmeisterschaftsrunde wurden die Vereine nach geographischen Gesichtspunkten in zwei Gruppen eingeteilt.
In den Runden bis zum Viertelfinale hatten immer Spielklassentiefere das Heimrecht gegenüber Spielklassehöheren.

Hauptrunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der 1. Runde fand am 23. Juni 2007 statt.
In der 1. Runde nahmen keine Mannschaften aus der 1. Bundesliga teil.

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele der 1. Runde Nord fanden vom 24. bis 26. August 2007 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in die 2. Runde des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
TSV Altenholz 23 : 24 (09 : 14)* SC Magdeburg II 24.08.07, Fr. 19:30 Uhr
Eintracht Hildesheim 34 : 35 n.V. (29 : 29, 13 : 14) Stralsunder HV 24.08.07, Fr. 20:00 Uhr
VfL Edewecht 27 : 31 (11 : 13) VfL Fredenbeck 24.08.07, Fr. 20:00 Uhr
BFC Preussen 27 : 30 (13 : 19) HC Empor Rostock 25.08.07, Sa. 16:00 Uhr
HSG Charlottenburg III 25 : 39 (13 : 18) HSG Handball Lemgo II 25.08.07, Sa. 16:00 Uhr
SV Anhalt Bernburg 25 : 33 (12 : 19) TSV Hannover-Burgdorf 25.08.07, Sa. 16:30 Uhr
TSV Ellerbek III 26 : 29 (12 : 12) TSV GWD Minden II 25.08.07, Sa. 17:00 Uhr
SG Bergedorf/Kirchwerder 24 : 35 (10 : 16) TSV Ellerbek 25.08.07, Sa. 17:00 Uhr
TSV Bremervörde 24 : 30 (15 : 12) TSV Hannover-Anderten 25.08.07, Sa. 17:30 Uhr
HSG Hohn/Elsdorf 29 : 38 (14 : 17) LHC Cottbus 25.08.07, Sa. 18:00 Uhr
MTV Herzhorn 36 : 25 (18 : 09) Dessau-Roßlauer HV II 25.08.07, Sa. 19:00 Uhr
1. VfL Potsdam 28 : 32 (11 : 17) ASV Hamm 25.08.07, Sa. 19:30 Uhr
HSG Varel 24 : 22 (11 : 11) SG Achim/Baden 25.08.07, Sa. 19:30 Uhr
TV Emsdetten 37 : 29 (16 : 13) SV Post Schwerin 25.08.07, Sa. 19:30 Uhr
SG Schalksmühle-Halver 34 : 27 (18 : 09) SV Alfeld 25.08.07, Sa. 19:30 Uhr
TSG Calbe 21 : 35 (13 : 17) HSG Tarp-Wanderup 26.08.07, So. 15:00 Uhr
1. VfL Potsdam II 21 : 28 (13 : 13) VfL Hameln 26.08.07, So. 15:00 Uhr
SV Concordia Staßfurt 25 : 30 (14 : 15) TuS Spenge 26.08.07, So. 16:00 Uhr
OSC Rheinhausen 22 : 24 (12 : 10) HSG Augustdorf/Hövelhof 26.08.07, So. 16:00 Uhr
TV Jahn Hiesfeld 33 : 25 (15 : 07) VfL Horneburg 26.08.07, So. 16:15 Uhr
Dessau-Rosslauer HV 22 : 28 (10 : 10) OHV Aurich 26.08.07, So. 17:00 Uhr

* Der SC Magdeburg II verzichtet auf sein Heimrecht wegen Hallenproblemen.

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele der 1. Runde Süd fanden vom 24. bis 26. August 2007 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in die 2. Runde des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
SG Pforzheim/Eutingen 27 : 35 (13 : 21) Leichlinger TV 24.08.07, Fr. 20:00 Uhr
TV Willstädt-Ortenau 00 : 00 (00 : 00)* TV Kirchzell 25.08.07, Sa. 00:00 Uhr
HSC 2000 Coburg 26 : 22 (15 : 09) HSG Gensungen-Felsberg 25.09.07, Sa. 16:30 Uhr
UVS Rheintal 35 : 36 n.V. (31 : 31, 19 : 15) TV Bittenfeld 25.09.07, Sa. 17:30 Uhr
HSG Düsseldorf 40 : 20 (17 : 08)** HGW Hofweier 25.09.07, Sa. 18:00 Uhr
Bergischer HC 29 : 34 (12 : 15) TSG Friesenheim 25.08.07, Sa. 18:15 Uhr
SC DHfK Leipzig 37 : 26 (16 : 10) HSG Baunatal 25.09.07, Sa. 18:30 Uhr
DJK Rimpar 31 : 27 n.V. (24 : 24, 13 : 12) Longericher SC 25.09.07, Sa. 19:00 Uhr
HSG Nieder-Roden 25 : 27 (13 : 15) EHV Aue 25.09.07, Sa. 19:00 Uhr
HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 25 : 31 (11 : 14) TV Gelnhausen 25.09.07, Sa. 19:00 Uhr
HV Spielzeugstadt Sonneberg 19 : 35 (12 : 20) TUSPO Obernburg 25.09.07, Sa. 19:00 Uhr
TuS 82 Opladen 31 : 35 (17 : 17) ThSV Eisenach 25.09.07, Sa. 19:00 Uhr
HG Saarlouis 25 : 23 (12 : 11) SG Wallau/Massenheim 25.09.07, Sa. 19:30 Uhr
TV Korschenbroich 27 : 24 (15 : 12) HG Oftersheim/Schwetzingen 25.09.07, Sa. 19:30 Uhr
TV Neuhausen/Erms 31 : 24 (11 : 14) TSG Münster 25.09.07, Sa. 20:00 Uhr
TSB Heilbronn-Horkheim 32 : 21 (14 : 09) TV Nieder-Olm 25.08.07, Sa. 20:00 Uhr
HC Elbflorenz 16 : 32 (10 : 16) TSG Groß-Bieberau 25.09.07, Sa. 20:00 Uhr
VfL Waiblingen 31 : 29 n.V. (25 : 25, 14 : 12) SG Leutershausen 25.09.07, Sa. 20:00 Uhr
SG Kronau/Östringen II 35 : 31 (18 : 14) SG Bietigheim-Metterzimmern 25.09.07, Sa. 19:00 Uhr
DJK BTB Aachen 39 : 33 (18 : 13) SV Salamander Kornwestheim 26.09.07, So. 16:00 Uhr
TV Offenbach 22 : 24 (12 : 11) TSV Bayer Dormagen 26.09.07, So. 17:00 Uhr

* Der TV Willstädt-Ortenau war eine Runde weiter durch den Verzicht vom TV Kirchzell.
** Die HGW Hofweier verzichtete auf das Heimrecht nach einer Anfrage von der HSG Düsseldorf.

  • Der HC Erlangen und TV Hüttenberg waren eine Runde weiter durch ein Freilos.

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der 2. Runde fand am 27. August 2007 statt.
Die Ligen der Teams entsprachen der Saison 2007/08.
Für die 2. Runde waren folgende Mannschaften qualifiziert:

1. Bundesliga 2. Bundesliga Regionalliga Oberliga und weitere

Nord

Süd

NHV

NOHV

SHV

SWHV

WHV

Schleswig-Holstein

Nordrhein-Westfalen

Baden-Württemberg

Bayern

Sachsen

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele der 2. Runde Nord fanden am 18./19. September 2007 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in die 3. Runde des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
OHV Aurich 22 : 23 (13 : 10) TuS Nettelstedt-Lübbecke 18.09.07, Di. 19:00 Uhr
SG Schalksmühle-Halver 35 : 40 (15 : 19) SC Magdeburg II 18.09.07, Di. 20:15 Uhr
THW Kiel 44 : 27 (22 : 15) SC Magdeburg 18.09.07, Di. 20:15 Uhr
1. SV Concordia Delitzsch 27 : 33 (12 : 17) Ahlener SG 19.09.07, Mi. 19:00 Uhr
TV Jahn Hiesfeld 23 : 39 (16 : 17) HSG Nordhorn 19.09.07, Mi. 19:30 Uhr
ASV Hamm 38 : 36 (16 : 18) TuS Spenge 19.09.07, Mi. 19:30 Uhr
HSG Tarp-Wanderup 24 : 36 (13 : 15) HSG Varel 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
Wilhelmshavener HV 29 : 20 (11 : 13)* TSV GWD Minden II 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
VfL Fredenbeck 27 : 26 (11 : 12) VfL Hameln 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
HSG Augustdorf/Hövelhof 21 : 39 (08 : 18) Füchse Berlin 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
HSG Handball Lemgo II 28 : 29 (15 : 16) TSV Hannover-Anderten 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
LHC Cottbus 18 : 35 (08 : 20) HSV Hamburg 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
TSV Ellerbek 21 : 39 (09 : 20) TV Emsdetten 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
Stralsunder HV 32 : 35 (17 : 14) SG Flensburg-Handewitt 19.09.07, Mi. 20:15 Uhr
HC Empor Rostock 30 : 26 (17 : 10) TSV GWD Minden 19.09.07, Mi. 20:15 Uhr
MTV Herzhorn 27 : 36 (10 : 15) TSV Hannover-Burgdorf 19.09.07, Mi. 20:30 Uhr

* Der TSV GWD Minden II verzichtet auf sein Heimrecht nach einer Anfrage vom Wilhelmshavener HV.

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele der 2. Runde Süd fanden am 7./18./19. September 2007 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in die 3. Runde des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
DJK Rimpar 30 : 33 (13 : 13) HG Saarlouis 07.09.07, Fr. 20:00 Uhr
ThSV Eisenach 32 : 31 (14 : 15) TSV Bayer Dormagen 18.09.07, Di. 19:00 Uhr
TV Korschenbroich 35 : 34 n.V. (30 : 30, 17 : 14) MT Melsungen 18.09.07, Di. 20:00 Uhr
VfL Waiblingen 30 : 24 (16 : 13) Leichlinger TV 18.09.07, Di. 20:00 Uhr
TSB Heilbronn-Horkheim 26 : 37 (12 : 20) VfL Gummersbach 18.09.07, Di. 20:00 Uhr
TSG Groß-Bieberau 21 : 29 (14 : 14) HSG Wetzlar 18.09.07, Di. 20:00 Uhr
TV Großwallstadt 32 : 28 (16 : 12)* TV Hüttenberg 18.09.07, Di. 20:00 Uhr
SG Kronau/Östringen II 28 : 30 (14 : 13) TV Willstätt-Ortenau 18.09.07, Di. 20:00 Uhr
EHV Aue 28 : 33 (12 : 18) TUSEM Essen 19.09.07, Mi. 19:30 Uhr
TV Neuhausen/Erms 31 : 34 (16 : 19) HC Erlangen 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
DJK BTB Aachen 48 : 49 n.S. (46 : 46, 34 : 34, 15 : 16) HSC 2000 Coburg 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
SC DHfK Leipzig 21 : 37 (14 : 16) TBV Lemgo 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
TUSPO Obernburg 23 : 40 (14 : 21) Rhein-Neckar Löwen 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
TV Gelnhausen 23 : 34 (8 : 19) HSG Düsseldorf 19.09.07, Mi. 20:00 Uhr
HBW Balingen-Weilstetten 27 : 28 (13 : 14) Frisch Auf Göppingen 19.09.07, Mi. 20:15 Uhr
TV Bittenfeld 25 : 35 (15 : 20) TSG Friesenheim 19.09.07, Mi. 20:30 Uhr

* Der TV Hüttenberg verzichtet auf das Heimrecht wegen Hallenproblemen.

3. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der 3. Runde fand am 21. September 2007 statt.
Die Ligen der Teams entsprachen der Saison 2007/08.
Für die 3. Runde waren folgende Mannschaften qualifiziert:

1. Bundesliga 2. Bundesliga Regionalliga
  • THW Kiel
  • HSV Hamburg
  • SG Flensburg-Handewitt
  • VfL Gummersbach
  • HSG Nordhorn
  • TBV Lemgo
  • Rhein-Neckar Löwen
  • TV Großwallstadt
  • Frisch Auf Göppingen
  • Wilhelmshavener HV
  • HSG Wetzlar
  • TuS Nettelstedt-Lübbecke
  • Füchse Berlin
  • TUSEM Essen

Nord

  • Ahlener SG
  • ASV Hamm
  • TSV Hannover-Burgdorf
  • TV Emsdetten
  • HSG Varel
  • HC Empor Rostock
  • SC Magdeburg II
  • TSV Hannover-Anderten

Süd

  • HSG Düsseldorf
  • TV 08 Willstätt-Ortenau
  • ThSV Eisenach
  • TSG Friesenheim
  • HSC 2000 Coburg
  • TV Korschenbroich

Norddeutscher Handball-Verband

  • VfL Fredenbeck

Süddeutscher Handballverband

  • VfL Waiblingen
  • HC Erlangen

Südwestdeutscher Handballverband

  • HG Saarlouis

Die Spiele der 3. Runde fanden am 30./31. Oktober 2007 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Achtelfinale des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
HSG Düsseldorf 32 : 27 (13 : 13) Füchse Berlin 30.10.07, Di. 20:00 Uhr
HSG Nordhorn 34 : 31 (18 : 13) SG Flensburg-Handewitt 30.10.07, Di. 20:15 Uhr
TSG Friesenheim 35 : 30 (17 : 16) Wilhelmshavener HV 30.10.07, Di. 20:15 Uhr
SC Magdeburg II 24 : 37 (10 : 19) VfL Gummersbach 31.10.07, Mi. 16:30 Uhr
ThSV Eisenach 27 : 37 (16 : 15) Frisch Auf Göppingen 31.10.07, Mi. 18:00 Uhr
TV Korschenbroich 26 : 41 (12 : 22) THW Kiel 31.10.07, Mi. 19:00 Uhr
HSV Hamburg 32 : 26 (15 : 11) TUSEM Essen 31.10.07, Mi. 19:30 Uhr
HC Erlangen 33 : 38 (07 : 16) HC Empor Rostock 31.10.07, Mi. 19:30 Uhr
TV 08 Willstätt-Ortenau 35 : 31 (18 : 14) HSG Varel 31.10.07, Mi. 19:30 Uhr
VfL Waiblingen 21 : 28 (10 : 16) TuS Nettelstedt-Lübbecke 31.10.07, Mi. 20:00 Uhr
VfL Fredenbeck 21 : 34 (12 : 18) ASV Hamm 31.10.07, Mi. 20:00 Uhr
TSV Hannover-Anderten 24 : 37 (10 : 17) HSG Wetzlar 31.10.07, Mi. 20:00 Uhr
HG Saarlouis 30 : 35 (15 : 18) TSV Hannover-Burgdorf 31.10.07, Mi. 20:00 Uhr
HSC 2000 Coburg 30 : 28 (14 : 14) Ahlener SG 31.10.07, Mi. 20:00 Uhr
TV Emsdetten 32 : 38 (14 : 18) TV Großwallstadt 31.10.07, Mi. 20:00 Uhr
Rhein-Neckar Löwen 32 : 29 (18 : 15) TBV Lemgo 31.10.07, Mi. 20:15 Uhr

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung des Achtelfinales fand am 4. November 2007 statt.
Die Ligen der Teams entsprachen der Saison 2007/08.
Für das Achtelfinale waren folgende Mannschaften qualifiziert:

1. Bundesliga 2. Bundesliga
  • THW Kiel
  • HSV Hamburg
  • Rhein-Neckar Löwen
  • HSG Nordhorn
  • VfL Gummersbach
  • Frisch Auf Göppingen
  • TV Großwallstadt
  • HSG Wetzlar
  • TuS Nettelstedt-Lübbecke

Nord

  • ASV Hamm
  • TSV Hannover-Burgdorf
  • HC Empor Rostock

Süd

  • HSG Düsseldorf
  • TV Willstätt-Ortenau
  • HSC 2000 Coburg
  • TSG Friesenheim

Die Spiele des Achtelfinales fanden am 27./28. November 2007 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Viertelfinale des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
ASV Hamm 33 : 39 (17 : 20)* THW Kiel 27.11.07, Di. 19:30 Uhr
HSC 2000 Coburg 36 : 37 (18 : 15) TSG Friesenheim 27.11.07, Di. 20:00 Uhr
VfL Gummersbach 33 : 30 (19 : 15) Frisch Auf Göppingen 27.11.07, Di. 20:15 Uhr
HSG Nordhorn 46 : 27 (24 : 13) TV Willstätt-Ortenau 27.11.07, Di. 20:15 Uhr
HC Empor Rostock 31 : 33 (17 : 14) Rhein-Neckar Löwen 28.11.07, Mi. 20:00 Uhr
TSV Hannover-Burgdorf 24 : 22 (12 : 07) HSG Wetzlar 28.11.07, Mi. 20:00 Uhr
HSG Düsseldorf 27 : 20 (12 : 10) TuS Nettelstedt-Lübbecke 28.11.07, Mi. 20:00 Uhr
HSV Hamburg 31 : 27 (12 : 13) TV Großwallstadt 28.11.07, Mi. 20:15 Uhr

* Kiel verzichtete auf Heimrecht incl. einer Einigung auf finanzielle Entschädigung.

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung des Viertelfinales fand am 2. Dezember 2007 statt.
Die Ligen der Teams entsprachen der Saison 2007/08.
Für das Viertelfinale waren folgende Mannschaften qualifiziert:

1. Bundesliga 2. Bundesliga
  • THW Kiel
  • HSV Hamburg
  • VfL Gummersbach
  • HSG Nordhorn
  • Rhein-Neckar Löwen

Nord

  • TSV Hannover-Burgdorf

Süd

  • HSG Düsseldorf
  • TSG Friesenheim

Die Spiele des Viertelfinales fanden am 18./19. Dezember 2007 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Final Four des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
THW Kiel 37 : 26 (21 : 13) TSG Friesenheim 18.12.07, Di. 19:00 Uhr
HSV Hamburg 33 : 30 (18 : 15) VfL Gummersbach 18.12.07, Di. 20:15 Uhr
HSG Düsseldorf 29 : 30 (13 : 12) HSG Nordhorn 19.12.07, Mi. 20:00 Uhr
Rhein-Neckar Löwen 40 : 28 (19 : 15) TSV Hannover-Burgdorf 19.12.07, Mi. 20:15 Uhr

Finalrunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung des Halbfinales fand am 20. Dezember 2007 um 11:00 Uhr statt.
Die Ligen der Teams entsprachen der Saison 2007/08.
Für das Halbfinale waren folgende Mannschaften qualifiziert:

1. Bundesliga
  • THW Kiel
  • HSV Hamburg
  • HSG Nordhorn
  • Rhein-Neckar Löwen

Die Spiele des Halbfinales fanden am 29. März 2008 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Finale des DHB-Pokales 2008 ein.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
THW Kiel 38 : 34 (24 : 19) Rhein-Neckar Löwen 29.03.08, Sa. 13:15 Uhr
HSG Nordhorn 32 : 34 (14 : 16) HSV Hamburg 29.03.08, Sa. 15:15 Uhr

1. Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

29. März 2008 in Hamburg, Color Line Arena, 12812 Zuschauer, Spielbericht

THW Kiel: Omeyer, AnderssonKlein Yellow card.svg (8), Karabatić 2 Minuten.png 2 Minuten.png (8), Lövgren (7/2), Kavtičnik 2 Minuten.png (6/1), Andersson Yellow card.svg (4), Ahlm Yellow card.svg (3), Lund (2), Wessig, Lundström, Anic, Szilágyi

Rhein-Neckar Löwen: Szmal, FritzJurasik 2 Minuten.png (10/5), Schelmenko Yellow card.svg 2 Minuten.png (7), Gensheimer (3), Bielecki Yellow card.svg (3), Tkaczyk Yellow card.svg (3), Harbok 2 Minuten.png (3), Schwarzer (3), Klimovets 2 Minuten.png (2), Buday, Roggisch, Szlezak, Groetzki

Schiedsrichter: Frank Lemme & Bernd Ullrich

2. Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

29. März 2008 in Hamburg, Color Line Arena, 12812 Zuschauer, Spielbericht

HSG Nordhorn: Gentzel, KatsigiannisGlandorf (11), Myrhol 2 Minuten.png (8), Machulla 2 Minuten.png (3), Filip (3/1), Mamelund Yellow card.svg 2 Minuten.png (2), Weinhold (2), Šprem Yellow card.svg (2), Stojković 2 Minuten.png (1), Verjans, Kubeš Yellow card.svg, Przybecki, Kukučka 2 Minuten.png

HSV Hamburg: Bitter, Sandström, Müller Yellow card.svg (1/1) – K. Lijewski (7), Hens (7), B. Gille Yellow card.svg 2 Minuten.png (5), G. Gille Yellow card.svg 2 Minuten.png (4), Yoon (4/2), Lindberg (3), Ursic 2 Minuten.png (1), Souza (1), Schult (1), Torgowanow, Grimm

Schiedsrichter: Bernd Andler & Harald Andler

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale fand am 30. März 2008 statt. Der Gewinner der Partie war Sieger des DHB-Pokales 2008.

Heimmannschaft Endergebnis Gastmannschaft Datum & Zeit
THW Kiel 32 : 29 (17 : 18) HSV Hamburg 30.03.08, So. 14:05 Uhr

30. März 2008 in Hamburg, Color Line Arena, 12800 Zuschauer, Spielbericht

THW Kiel: Omeyer, AnderssonKarabatić Yellow card.svg (9), Kavtičnik Yellow card.svg 2 Minuten.png (8/2), Ahlm 2 Minuten.png 2 Minuten.png 2 Minuten.png Red card.svg (6), Lund (4), Lövgren (3), Lundström (1), Anic (1), Wessig, Andersson Yellow card.svg, Szilágyi, Klein 2 Minuten.png

HSV Hamburg: Bitter, SandströmYoon (10/3), Lindberg Yellow card.svg (5/1), Hens Yellow card.svg (4), Souza (2), Grimm 2 Minuten.png (2), G. Gille 2 Minuten.png 2 Minuten.png (2), K. Lijewski 2 Minuten.png (2), Ursic (1), B. Gille Yellow card.svg (1), Schult, Torgowanow 2 Minuten.png

Schiedsrichter: Matthias Dang & Thorsten Zacharias

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]