DHB-Pokal 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den DHB-Pokal 2014 der Männer in Deutschland. Für den gleichnamigen Frauen-Wettbewerb siehe DHB-Pokal der Frauen.
DHB-Pokal 2014
Beginn 20. August 2013
Ende 13. April 2014
Mannschaften 58
Spiele 57  (davon 57 gespielt)
Tore 3307  (ø 58,02 pro Spiel)
DHB-Pokal 2013

Der DHB-Pokal 2014 war die 40. Austragung des Handballpokalwettbewerbs der Herren. Pokalsieger wurden die Füchse Berlin mit einem Sieg über SG Flensburg-Handewitt.

Hauptrunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der 1. Runde, deren Auslosung am 4. Juli 2013 stattfand, nahmen mit den 12 Bundesligisten, die in der Saison 2012/13 die Plätze 7 bis 18 belegten, allen 20 Zweitligisten der Saison 2012/13 und den 20 Vereinen aus den Landesverbänden 52 Mannschaften teil.[1] Die Spiele der 1. Runde, in der die Vereine nach geographischen Gesichtspunkten in eine Nord- und eine Südstaffel eingeteilt wurden, fanden bis auf wenige Ausnahmen am 21. August 2013 statt. Die angegebenen Ligen der Teams entsprechen der Saison 2013/14. Bis zum Viertelfinale haben immer die spielklassentieferen Vereine das Heimrecht gegenüber den spielklassenhöheren. Die Gewinner der einzelnen Partien zogen in die 2. Runde ein.

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis[2]
20. Aug. 2013, 19:30 Uhr HC Empor Rostock (2L) ASV Hamm-Westfalen (2L) 31:40 (12:16)
20. Aug. 2013, 19:30 Uhr Füchse Berlin-Reinickendorf II (3L) HSG Nordhorn-Lingen (2L) 26:36 (10:23)
21. Aug. 2013, 19:00 Uhr SV Mecklenburg Schwerin (3L) VfL Bad Schwartau (2L) 21:30 (12:14)
21. Aug. 2013, 19:00 Uhr HT Norderstedt (5L) SC Magdeburg (1L) 26:45 0(7:21)
21. Aug. 2013, 19:30 Uhr 1. VfL Potsdam (3L) TUSEM Essen (2L) 24:33 (14:19)
21. Aug. 2013, 19:30 Uhr TSV GWD Minden II (3L) TSV GWD Minden (1L) 22:28 (11:16)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr HSG Tarp-Wanderup (2L) TBV Lemgo (1L) 24:35 (12:20)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr HC Glauchau/Meerane (OL) TuS N-Lübbecke (1L) 28:32 (14:14)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr HSG Krefeld (3L) TV Emsdetten (1L) 23:32 (12:19)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr SG Achim/Baden (OL) Bergischer HC (1L) 20:26 (11:16)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr Leichlinger TV (3L) TuS Ferndorf (3L) 35:36 (19:17)
23. Aug. 2013, 19:30 Uhr SC DHfK Leipzig (2L) SV Henstedt-Ulzburg (3L) 29:23 (14:08)
24. Aug. 2013, 17:00 Uhr Dessau-Roßlauer HV II (5L) Eintracht Hildesheim (2L) 22:28 (10:10)

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis[2]
21. Aug. 2013, 19:30 Uhr HSV Bad Blankenburg (3L) Frisch Auf Göppingen (1L) 24:34 0(8:18)
21. Aug. 2013, 19:30 Uhr SG Saulheim (OL) HSG Wetzlar (1L) 15:39 0(7:19)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr SG Wallau (3L) ThSV Eisenach (1L) 32:29 (11:11)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr SG Köndringen-Teningen (3L) VfL Gummersbach (1L) 22:32 (12:15)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr SG Heidelsheim-Helmsheim (5L) MT Melsungen (1L) 22:50 (13:34)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr TSB Heilbronn-Horkheim (3L) HBW Balingen-Weilstetten (1L) 25:33 (10:19)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr SV 64 Zweibrücken (OL) EHV Aue (2L) 31:35 (14:19)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr HC Erlangen (2L) TV 05/07 Hüttenberg (2L) 27:26 (11:11)
21. Aug. 2013, 20:00 Uhr TSV Friedberg II (5L) SG Leutershausen (2L) 25:32 (11:19)
23. Aug. 2013, 19:30 Uhr TV Großwallstadt (2L) TSG L'hafen-Friesenheim (2L) 29:35 (12:18)
24. Aug. 2013, 19:30 Uhr Turnerschaft Bendorf (5L) TV Bittenfeld (2L) 31:44 (14:22)
24. Aug. 2013, 19:00 Uhr TV Hochdorf (3L) HG Saarlouis (2L) 28:36 (15:18)
24. Aug. 2013, 19:00 Uhr TV Neuhausen (2L) SG BBM Bietigheim (2L) 25:27 (13:14)

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der 2. Runde nahmen 32 Klubs teil: die 6 Erstligisten, die in der Bundesligasaison 2012/13 die Plätze 1 bis 6 belegten, sowie die Sieger der 1. Runde. Die Ligen der Teams entsprechen der Saison 2013/14. Für die 2. Runde waren folgende Mannschaften qualifiziert:

Bundesliga 2. Bundesliga 3. Liga

Die Spiele der 2. Runde fanden am 22. und 23. Oktober 2013 statt. Die Gewinner der einzelnen Partien zogen ins Achtelfinale ein.

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis[2]
22. Okt. 2013, 19:00 Uhr HSG Wetzlar (1L) Bergischer HC (1L) 28:22 (12:08)
23. Okt. 2013, 19:00 Uhr ASV Hamm-Westfalen (2L) HC Erlangen (2L) 29:33 (16:13)
23. Okt. 2013, 19:30 Uhr TUSEM Essen (2L) HBW Balingen-Weilstetten (1L) 24:32 (14:11)
23. Okt. 2013, 19:30 Uhr HSG Nordhorn-Lingen (2L) Rhein-Neckar Löwen (1L) 22:31 0(9:16)
23. Okt. 2013, 19:30 Uhr Eintracht Hildesheim (2L) SC DHfK Leipzig (2L) 30:27 (15:14)
23. Okt. 2013, 19:30 Uhr TSG L'hafen-Friesenheim (2L) Füchse Berlin (1L) 24:32 (14:17)
23. Okt. 2013, 19:30 Uhr VfL Bad Schwartau (2L) TSV Hannover-Burgdorf (1L) 38:31 (17:12)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr SG Wallau (3L) THW Kiel (1L) 24:39 0(8:18)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr SG BBM Bietigheim (2L) TuS N-Lübbecke (1L) 24:31 (11:15)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr SG Leutershausen (2L) HG Saarlouis (2L) 33:26 (15:09)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr TV Bittenfeld (2L) TV Emsdetten (1L) 26:22 0(9:11)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr TuS Ferndorf (3L) EHV Aue (2L) 29:37 (14:19)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr HSV Hamburg (1L) Frisch Auf Göppingen (1L) 31:33 (17:17, 27:27) n.V.
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr MT Melsungen (1L) VfL Gummersbach (1L) 32:27 (17:14)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr SG Flensburg-Handewitt (1L) SC Magdeburg (1L) 26:16 (12:08)
23. Okt. 2013, 20:00 Uhr TBV Lemgo (1L) TSV GWD Minden (1L) 35:20 (17:11)

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der 3. Runde fand am 27. Oktober 2013 statt. Die Ligen der Teams entsprechen der Saison 2013/14. Für das Achtelfinale waren folgende Mannschaften qualifiziert:

Bundesliga 2. Bundesliga

Das Achtelfinale fand am 11. Dezember 2013 statt.[1] Die Gewinner der einzelnen Partien zogen ins Viertelfinale ein.

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis[2]
11. Dez. 2013, 20:00 Uhr HC Erlangen (2L) MT Melsungen (1L) 24:33 (12:17)
11. Dez. 2013, 19:30 Uhr Eintracht Hildesheim (2L) Füchse Berlin (1L) 28:35 (14:16)
11. Dez. 2013, 19:00 Uhr TuS N-Lübbecke (1L) TBV Lemgo (1L) 24:33 (14:18)
11. Dez. 2013, 19:00 Uhr EHV Aue (2L) SG Flensburg-Handewitt (1L) 26:27 (19:16)
11. Dez. 2013, 19:00 Uhr HSG Wetzlar (1L) HBW Balingen-Weilstetten (1L) 33:29 (16:11)
11. Dez. 2013, 20:00 Uhr TV Bittenfeld (2L) Frisch Auf Göppingen (1L) 36:39 (14:18, 31:31) n.V.
11. Dez. 2013, 20:15 Uhr THW Kiel (1L) Rhein-Neckar Löwen (1L) 30:32 (14:16)
11. Dez. 2013, 19:30 Uhr VfL Bad Schwartau (2L) SG Leutershausen (2L) 28:19 (15:07)

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Viertelfinale fand am 26. Februar 2014 statt.[1] Die Ligen der Teams entsprechen der Saison 2013/14. Folgende Mannschaften sind qualifiziert:

Bundesliga 2. Bundesliga
Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis[2]
26. Feb. 2014, 19:30 Uhr Rhein-Neckar Löwen (1L) VfL Bad Schwartau (2L) 40:27 (19:13)
26. Feb. 2014, 20:00 Uhr HSG Wetzlar (1L) SG Flensburg-Handewitt (1L) 19:25 (12:12)
26. Feb. 2014, 20:00 Uhr MT Melsungen (1L) Frisch Auf Göppingen (1L) 30:27 (16:11)
26. Feb. 2014, 20:15 Uhr Füchse Berlin (1L) TBV Lemgo (1L) 26:23 (13:13)

Finalrunden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Endrunde, das Final Four, fand in der O2 World in Hamburg am 12. und 13. April 2014 statt.[1]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Auslosung der Halbfinals fand am 28. Februar 2014 statt. Die Ligen der Teams entsprechen der Saison 2013/14. Für das Halbfinale sind folgende Mannschaften qualifiziert:

Bundesliga

Die Spiele der Halbfinals fanden am 12. April 2014 statt. Der Gewinner jeder Partie zog in das Finale des DHB-Pokals 2014 ein.

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis[2]
12. Apr. 2014, 15:00 Uhr Rhein-Neckar Löwen SG Flensburg-Handewitt 26:30 (12:16)
12. Apr. 2014, 17:45 Uhr MT Melsungen Füchse Berlin 28:30 (13:15)

1. Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhein-Neckar Löwen: Stojanović, Landin - Schmid (4), Gensheimer Gelbe Karte 2 Minuten.png (3), Šešum, I. Guardiola (1), Manojlović Gelbe Karte 2 Minuten.png, Sigurmannsson (1), Gorbok 2 Minuten.png, Myrhol (1), Groetzki (9), G. Guardiola Gelbe Karte, Petersson 2 Minuten.png 2 Minuten.png (6), Ekdahl Du Rietz 2 Minuten.png (1)

SG Flensburg-Handewitt: Andersson, Rasmussen - Karlsson Gelbe Karte 2 Minuten.png, Nenadić, Eggert (7), Glandorf (4), Mogensen (5), Svan (7), Weinhold 2 Minuten.png (4), Heinl (1), Gústafsson, Gottfridsson (1), Radivojević, Knudsen Gelbe Karte 2 Minuten.png (1)

Schiedsrichter: Christoph Immel & Ronald Klein

2. Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MT Melsungen: Appelgren, Sandström - Stenbäcken Gelbe Karte, Månsson, Sellin 2 Minuten.png (4), Kubeš, Fahlgren (2), Schröder 2 Minuten.png (1), Danner (7), P. Müller Gelbe Karte 2 Minuten.png (3), Allendorf Gelbe Karte 2 Minuten.png (6), Vučković (1), M. Müller 2 Minuten.png 2 Minuten.png (4)

Füchse Berlin: Heinevetter, Štochl - Löffler (1), Wiede (4), Špoljarić Gelbe Karte 2 Minuten.png, Richwien, Romero (4), Zachrisson (2), Jaszka Gelbe Karte (5), Horák 2 Minuten.png (1), Igropulo (7), Nielsen Gelbe Karte 2 Minuten.png 2 Minuten.png, Petersen 2 Minuten.png (3), Drux 2 Minuten.png (3)

Schiedsrichter: Matthias Brauer & Kay Holm

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale fand am 13. April 2014 statt. Der Gewinner der Partie ist Sieger des DHB-Pokals 2014.

Datum, Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis[2]
13. Apr. 2014, 15:00 Uhr SG Flensburg-Handewitt Füchse Berlin 21:22 (11:11)

SG Flensburg-Handewitt: Andersson, Rasmussen - Karlsson 2 Minuten.png, Nenadić, Eggert (2), Glandorf (3), Mogensen Gelbe Karte (6), Svan (3), Weinhold Gelbe Karte (3), Heinl, Gústafsson, Gottfridsson 2 Minuten.png (2), Radivojević, Knudsen Gelbe Karte (2)

Füchse Berlin: Heinevetter 2 Minuten.png, Štochl - Löffler, Wiede 2 Minuten.png, Špoljarić, Romero (4), Zachrisson (1), Jaszka Gelbe Karte (2), Horák, Igropulo Gelbe Karte (9), Nielsen Gelbe Karte 2 Minuten.png 2 Minuten.png (3), Petersen (1), Drux (2)

Schiedsrichter: Robert Schulze & Tobias Tönnies

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d DHB-Pokal 2013/14: Spieltermine Website des THW Kiel. Abgerufen am 4. Juli 2013
  2. a b c d e f g Handball: Ergebnisse und Tabellen - DHB-Pokal auf sportschau.de. Zuletzt abgerufen am 11. Dezember 2013