A4-Format

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von DINA4)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aus A0 entstehen durch mittiges Falten der längeren Seite die kleineren Formate, nach viermaligem Falten das Format A4.

Das A4-Format, auch DIN A4, ist das weltweit gebräuchlichste und eines der in der Norm DIN 476 und in der Norm ISO 216 standardisierten Formate für Schreibpapiere. Sein Name bezieht sich darauf, dass es nach viermaligem mittigen Falten in der längeren Seite des Bezugsformates A0 entsteht. Dabei reduziert sich die Fläche auf 1/16-tel eines Quadratmeters, also auf 0,0625 m² = 62500 mm². Mit dem für alle Formate gültigen Verhältnis zwischen Breite und Höhe sind seine auf den Millimeter gerundeten Abmessungen 210 mm × 297 mm. Ein A4-Blatt hat bei einer Grammatur von 80 g/m² eine Masse von etwa 5 Gramm.

Dem vorwiegenden Gebrauch des A4-Formats sind die meisten Aktenmappen, Schnellhefter, Kopierer und Drucker angepasst.