DJK FV Haaren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DJK FV Haaren
DJKFCHaaren1912ev.gif
Name DJK FV Haaren 1912 e.V.
Vereinsfarben schwarz-gelb
Gegründet 1912
Spielort Stadion Nord
Neuköllner Str. 9, 52068 Aachen
Sporthalle Nord
Neuköllner Str. 9, 52068 Aachen
Sporthalle GGS Am Haarbach
Tonbrennerstraße, 52080 Aachen
Vereinssitz Aachen-Haaren,
Nordrhein-Westfalen
Abteilungen Fußball, Leichtathletik, Tennis,
Hap Ki Do und Tanzgymnastik
Homepage http://djkfvhaaren.de

Die DJK FV Haaren ist ein Sportverein aus Aachen, Haaren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1912 gründeten sich der FC Hohenzollern Haaren und der FC Sparta. Nach dem Ersten Weltkrieg 1918 benannte sich der FC Hohenzollern in SV Haaren um. Im Oktober 1920 fusionierte man mit dem FC Sparta zum Sportverein Haaren 1912, ein Jahr später nannte man sich in Haarener FV um. Im Jahr 1920 gründete sich auch die DJK Germania Haaren. 1987 entstand der Verein in seiner heutigen Form aus einer Fusion des Haarener Fußball-Vereins mit der DJK Germania. Seitdem führt er den Namen DJK FV Haaren 1912.

Abteilung Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Farben des Vereins sind Schwarz und Gelb. Die Spiele werden im Stadion Neuköllner Straße auf zwei Kunstrasenplätzen ausgetragen. Zurzeit spielt der Klub in der achtklassigen Bezirksliga des Fußballverbandes Mittelrhein. Seine höchste Ligenzugehörigkeit erreichte der FV Haaren in den 1950er Jahren. 1954 stieg man in die Landesliga Mittelrhein auf,[1] die bis zur Gründung der Verbandsliga Mittelrhein im Jahr 1956 höchste Amateurspielklasse war. Nach dem Abstieg aus der Landesliga im Jahr 1957 spielt der Verein überwiegend in der Bezirksliga, musste allerdings einige Male den Weg in die Kreisliga A antreten.

Seit der Saison 2004/2005 spielt der Verein ununterbrochen in der Bezirksliga. In den Spielzeiten 2007/08 und 2013/14 belegte man zum Ende der Saison den 3. Platz, damit verpasste man knapp den Aufstieg in die Landesliga Mittelrhein.[2] Außerdem stieg die U17 als erste Jugendmannschaft der Vereinsgeschichte zur Saison 19/20 in die Bezirksliga auf. Alle weiteren Jugendmannschaften spielen in den höherklassigen Kreissonder- und Leistungsligen.[3]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesliga Mittelrhein 1954/55. www.f-archiv.de. Abgerufen am 16. August 2010.
  2. DJK FV Haaren - Chronik auf fupa.net
  3. FuPa: DJK FV Haaren Zugehörigkeit Ligen, Senioren- und Jugendmannschaften. In: fupa.de. Abgerufen am 3. November 2019.