DJK Vilzing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DJK Vilzing
DJK Wappen neugestaltet klein.jpg
Basisdaten
Name Deutsche Jugendkraft Vilzing 1967 e. V.
Sitz Cham (Oberpfalz)
Gründung 1967
Farben schwarz/gelb
Vorstand Klaus Kernbichl
Website www.djk-vilzing.de
Erste Mannschaft
Cheftrainer Uli Karmann
Spielstätte Manfred-Zollner-Stadion (Lage)
Plätze 3.480
Liga Bayernliga Süd
2017/18 7. Platz

Die DJK Vilzing ist ein Sportverein aus dem Dorf Vilzing (Ortsteil der Stadt Cham). Der Verein wurde am 12. Juni 1967 in Vilzing (Gasthaus Wanninger) gegründet und schloss sich dem katholischen DJK-Sportverband an. Gründungsvorstand wurde Herr Josef Irrgang aus Vilzing.

Neben der erfolgreichen Fußballabteilung gibt es Abteilungen für Ski, Turnen und Tischtennis.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein stieg 1995 mit Spielertrainer Thomas Bauer erstmals in die Bezirksliga Oberpfalz auf. Mit der Bezirksligameisterschaft 1998 qualifizierte er sich für die Bezirksoberliga. Zwei Jahre später folgte mit Spielertrainer Thomas Bauer der erstmalige Aufstieg in die Landesliga. Unterbrochen von zwei Abstiegen 2006 und 2011 spielte die DJK Vilzing zwölf Jahre in der Landesliga. 2008 und 2013 scheiterte der Verein in der Relegation zur Bayernliga. 2014 gelang mit Trainer Sepp Beller mit einem Sieg gegen den FC Affing der erstmalige Aufstieg in die Bayernliga.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landesligaaufstieg: 2000, 2007, 2012
  • Bayernligarelegation: 2008, 2013
  • Bayernligaaufstieg: 2014

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DJK Vilzing trägt ihre Heimspiele im 2002 erbauten und 3.480 Zuschauer fassenden Manfred-Zollner-Stadion aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]