DJ Desue

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DJ Desue in Berlin, 2002

DJ Desue (* 23. April 1979; bürgerlich Haschim Elobied) ist ein Berliner DJ und Hip-Hop-Produzent mit sudanesischen Wurzeln.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 14 Jahren legt DJ Desue in Berliner Clubs Platten auf. Bei Kiss FM ist er Co-Moderator der Sendung Kiss FM Outline.[1] 2000 produzierte DJ Desue für den ausführenden New Yorker Musikproduzenten Julian Smith mit an der Hip-Hop-Compilation O.L.C.[2] 2001 erschien er auf dem ebenfalls von Smith produzierten Hip-Hop-Album Fuk Toemack – ein Diss-Track gegen DJ Tomekk, für den er kurz zuvor einen Remix für 123 ...rhymes galore produziert hatte – mit den Rappern Samy Deluxe, KC da Rookee und D-Flame.[3][4][5] Am 2. September 2002 erscheint sein erstes eigenes Album Art Of War bei Universal Music, auf dem unter anderem Jan Delay, Kool Savas oder Afrob mitwirkten.[6] 2011 produziert er fast alle Songs zu dem Soundtrack des Films Blutzbrüdaz. Erick Sermon steuert als einziger US-Amerikaner den Song "Make Room" zum Soundtrack bei. 2015 beschwert sich DJ Desue öffentlich darüber, dass sich Sermon fälschlicherweise als Produzent des Songs ausweist.[7] DJ Desue war einige Jahre jeden Sonntag Produzent der Internet Comedyshow Playboy51TV mit Tanju Çalıkıran. 2012 veröffentlichte er den Diss-Track Fiko, Du Penner gegen seinen Kumpel Fiko 51. DJ Desue schreibt und produziert für viele bekannte Künstler der deutschen Hip-Hop-Szene[8] unter anderem für Sido, Bushido, Massiv, Fler und Samy Deluxe.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[9]
Pink Panther 2 (Gringo feat. Sido & DJ Desue)
  DE 36 13.08.2021 (1 Wo.)
  AT 63 20.08.2021 (1 Wo.)
  CH 57 15.08.2021 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Operation Leftcoast (O.L.C.)
  • 2002: Art of War

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: Cue & DJ Desue - 211 twennyfoseven - B-Town Flavor
  • 1996: F.U. & DJ Desue - Hadi Köckle - 3 Years in Rugged Hip Hop
  • 2003: DJ Desue & DJ Devin - The Breakout
  • 2005: DJ Desue & Plattenpapzt - Double Impact Doppel-CD
  • 2005: Strictly Hip-Hop Mixtape Vol. 1 (Hosted by DJ Desue)

Produktionen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1999: KC da Rookee - Wortwechsel
  • 1999: KC da Rookee feat. Mystic Dan - Buffalo soldier / Bravo Black Hits Vol. 2
  • 2000: KMC - Bravo Black Hits Vol. 3
  • 2000: MC Rene - Ein Album Namens Bernd
  • 2001: Spectacular & Spezializtz - Germaican Link up
  • 2001: Adriano (Letzte Warnung) auf Lightkultur von Brothers Keepers
  • 2001: KC da Rookee - Master Blaster (Juice Compilation)
  • 2002: D-Flame - Daniel X
  • 2002: KMC - Kinzdome Come
  • 2002: Massive Töne - MT3
  • 2002: DJ Desue feat. Afrob & Nature - Viva Hits 17
  • 2003: DJ Desue feat. AG & Party Arty - 2 Fast 2 Furious
  • 2003: Memphis Bleek & Beanie Sigel - Rocafella Remixed
  • 2003: Is wie's is und Vaterlos auf Wer hätte das gedacht? von ASD
  • 2004: Wie ein Gee auf Aggro Ansage Nr. 3 von Aggro Berlin
  • 2004: Tu was ich tu, Ha Ha Ha und Sag mir, was du siehst auf Verdammtnochma! von Samy Deluxe
  • 2004: Diverse auf Electro Ghetto von Bushido
  • 2005: Diverse auf Hammer von Afrob
  • 2005: A.G.G.R.O auf Neue Deutsche Welle von Fler
  • 2005: Sentino - Sentino's way: Fall und Aufstieg
  • 2005: Sentino - Sentino's way II: La Vida Loca
  • 2005: Diverse auf Streetlife Report von Dean Dawson
  • 2006: Berliner Schnauze Remix auf Berliner Schnauze Single von Bass Sultan Hengzt
  • 2005: Schlampe auf Aggro Ansage Nr. 5 (Sampler) von Fler & Bass Sultan Hengzt
  • 2006: Dumm fickt gut auf Berliner Schnauze von Bass Sultan Hengzt
  • 2006: Kaisa & Hassmonstas - Traumfabrik
  • 2006: Diverse auf Trendsetter von Fler
  • 2006: Kinderzimmerhorrorfilm und Gerne groß auf Nixx für Kinda von Kaisa
  • 2006: Handy Nr. auf Aggro Ansage Nr. 4X (Sampler) von Aggro Berlin
  • 2006: GZSZ, Ficken und Ich bin ein Rapper auf Ich von Sido
  • 2007: Wer will Stress auf Airmax Muzik von Fler
  • 2007: Kein Gott auf Ein Teil von mir (Single) von Sido
  • 2007: Neger Neger, Ein Schlag und Spielverderber auf Neger Neger von B-Tight
  • 2007: Mein Schicksal und Kuck auf Geladen und entsichert von Alpa Gun
  • 2007: Al Massiva und Glaub an dich selbst auf Blut gegen Blut Re-Release von Massiv
  • 2007: Auf und ab und 2 zuviel auf Totalschaden von Tony D
  • 2007: Du kennst einen Dreck und Ich schwörs bei Mom auf Auferstanden aus Ruinen von Joe Rilla
  • 2008: Jeder gegen jeden, Deutscha Bad Boy & Gangster Flows auf Deutscha Bad Boy Single von Fler
  • 2008: Diverse auf Fremd im eigenen Land von Fler
  • 2008: Diverse auf Ein Mann, ein Wort von Massiv
  • 2008: Kopf durch die Wand auf Warum bist Du so? (Single) von Fler
  • 2008: Ich bin so gaga, Ich und meine Katze und Kanacks & Hools auf Ich und meine Maske von Sido
  • 2009: Intro auf Goldständer von B-Tight
  • 2008: Auf die Fresse auf Aggro Anti Ansage Nr. 8 von Aggro Berlin
  • 2009: Geburtstag und Wenn das alles ist auf Aggro Berlin von Sido
  • 2011: Verreckt auf Jenseits von Gut und Böse von Bushido
  • 2011: Jeannie (DJ Desue Remix) auf Jeannie von MC Basstard
  • 2011: Vorsicht zerbrechlich auf Vorsicht zerbrechlich von Doreen
  • 2011: Haus aus Gold auf 23 von Sido & Bushido
  • 2011: Diverse auf Blützbrüdaz – Die Mukke zum Film von Sido
  • 2012: Outro auf Kanackis von Haftbefehl
  • 2012: Der Chef, 2010 & Bis ich nicht mehr bin auf #Beste von Sido
  • 2013: Bombe, Feuer, Benzin von Liquit Walker, Sido & Bass Sultan Hengzt
  • 2013: 90 BPM auf Unter Wölfen von Liquit Walker
  • 2013: 30-11-80 auf 30-11-80 von Sido
  • 2014: Sporttasche und Scratches für Mitten in der Nacht & Jeder meine Freunde auf Sonny Black von Bushido
  • 2014: Anders auf Deutscher Traum von Eko Fresh
  • 2015: Junge aus den 90ern auf Seelenfrieden von Nicone
  • 2015: Blockbasta & Non auf Blockbasta von ASD
  • 2015: Vom Frust der Reichen, Zuhause ist die Welt noch in Ordnung, Eier, Löwenzahn & Ackan auf VI von Sido
  • 2016: Diverse auf Das goldene Album von Sido
  • 2019: Diverse auf Ich und keine Maske von Sido

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: KC da Rookee & Mystic Dan - Just a Licke - Reggae on the Move
  • 2002: DJ Desue & Sentence - Sag Bescheid - Überoptik Tour

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: What da Blood feat. Pure God Manifested - KC da Rookee - Struggle on
  • 1999: KC da Rookee - Got that thang
  • 1999: KC da Rookee - Buffalo Soldier feat. Mystic Dan
  • 2000: KMC - Kinfusion
  • 2000: Harleckinz - Berlin Love
  • 2000: Reimheitsgebot - All u gotta do is... (Remix)
  • 2000: Spezializtz - Wollt ihr... (Remix)
  • 2000: D-Flame - Universal feat. Guru (Remix) / Sie macht mich glücklich
  • 2000: DJ Desue feat. Dilated peoples - Basics
  • 2000: DJ Desue feat. Styles of Beyond - Word perfect feat. Styles of Beyond
  • 2001: Brothers Keepers - Adriano / Letzte Warnung
  • 2001: DJ Desue feat. KC da Rookee, Samy Deluxe & D-Flame - Fuk Toemack
  • 2001: KC da Rookee - Emcee - Something different
  • 2001: Samy Deluxe - Sag mir was du siehst / weck mich auf
  • 2002: KC da Rookee - Four fists (part II) feat. Afrob, D-Flame & Samy Deluxe
  • 2002: DJ Desue feat. Afrob & Nature - Art of War
  • 2002: DJ Desue feat. Eißfeldt & Illo - Mach mal Halblang bw Party Arty & A.G. - War
  • 2002: Nelly feat. Kelly Rowland - Dilemma (Remix)
  • 2003: DJ Desue feat. Memphis Bleek & Beanie Sigel - BK 2 BC
  • 2003: DJ Desue - Also was!?! feat Afrob, Dean Dawson & Samy Deluxe
  • 2004: Samy Deluxe - Ha Ha Ha/Zurück
  • 2004: Dean Dawson - Hip Hop Music
  • 2004: Bushido - Nie wieder
  • 2005: Afrob feat. Lisi - Es geht hoch
  • 2005: Fler feat. G-Hot - Nach eigenen Regeln
  • 2006: Kaisa & Hassmonstas - Kinder an die Macht
  • 2006: Fler - Papa ist zurück
  • 2007: Massiv - Wenn der Mond in mein Ghetto kracht
  • 2008: Fler - Deutscha Badboy
  • 2009: Sido - Hollywood
  • 2009: Sido - Geburtstag
  • 2013: KC Da Rookee - Let Em Know
  • 2015: Sido - Ackan
  • 2016: Sido - Hamdullah
  • 2016: Sido - Geuner
  • 2016: Sido - Papa ist da
  • 2016: Sido – Ja man
  • 2016: Sido – Masafaka
  • 2018: Sido feat. Haftbefehl & Kool Savas - 4 Uhr nachts
  • 2019: Joker Bra feat. SamraFick 31er
  • 2019: Sido – Melatonin

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hiphop.de Awards

  • 2007: in der Kategorie „Bester DJ (Deutsch)“[10]
  • 2008: in der Kategorie „Bester DJ national“[11]
  • 2008: in der Kategorie „Bester Produzent national“[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biografie von DJ Desue bei laut.de, laut.de, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  2. Album O.L.C. bei discogs Discogs, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  3. Album Fuk Toemack bei discogs Discogs, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  4. Julian Smith managte auch Kool Savas Julian Smith, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  5. Kool Savas über Julian Smith Julian Smith, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  6. Über das Album "Art of War" von DJ Desue Laut.de, abgerufen am 1. Dezember 2019
  7. Erick Sermon gibt Beat von DJ Desue für seinen aus Spit-tv.de, abgerufen am 1. Dezember 2019.
  8. DJ Desue bei discogs Discogs, abgerufen am 1. Dezember 2019
  9. Chartquellen: DE AT CH
  10. HHRedaktion: Hiphop.de Awards 2007 – And The Winners Are… In: Hiphop.de. Abgerufen am 3. November 2021.
  11. a b HHRedaktion: Hiphop.de Awards: Die offizielle Preisverleihung. In: Hiphop.de. Abgerufen am 3. November 2021.