DJ Tomekk/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DJ Tomekk (2007)

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des polnischen DJs und Musikproduzenten DJ Tomekk.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2001 Return of Hip Hop
5
(8 Wo.)
49
(4 Wo.)
27
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Februar 2001
2002 Beat of Life Vol.1
55
(7 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2002
2004 Beat of Life Vol.2
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 1. Dezember 2004
2005 Numma Eyns
39
(4 Wo.)
67
(2 Wo.)
96
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. September 2005
2010 Ehrenkodex
300! 300! 300!
Erstveröffentlichung: 2. April 2010
mit Toony

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2005 Gasolina Del Reggaeton
300! 300! 14
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Juli 2005

Weitere Kompilationen

  • 2005: Best of DJ Tomekk

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
1999 1, 2, 3 Rhymes Galore (From New York to Germany)
Return of Hip Hop
6
(17 Wo.)
34
(3 Wo.)
9
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. September 1999
vs. Grandmaster Flash feat. Afrob, Flavor Flav & MC Rene
2000 Ich lebe für Hip Hop
Return of Hip Hop
11
(11 Wo.)
31
(7 Wo.)
17
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2000
feat. GZA, Curse, Prodigal Sunn & Stieber Twins
2001 Return of Hip Hop (Ohh, ohh)
Return of Hip Hop
5
(9 Wo.)
64
(5 Wo.)
22
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. Januar 2001
feat. KRS-One, Torch & MC Rene
How You Like That (Ja, ja, ja)
Beat of Life Vol.1
68
(5 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 5. November 2001
feat. Shaquille O’Neal
2002 Kimnotyze
Beat of Life Vol.1
6
(17 Wo.)
31
(16 Wo.)
43
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. September 2002
feat. Lil’ Kim & Trooper Da Don
2003 Beat of Life
Beat of Life Vol.1
12
(9 Wo.)
52
(6 Wo.)
100
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2003
feat. Ice-T, Sandra Nasić, Trigga Tha Gambla & Smoothe Tha Hustla
Ganxtaville Pt. III
Beat of Life Vol.2
5
(17 Wo.)
30
(14 Wo.)
22
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2003
feat. Kurupt, G-Style & Tatwaffe
Dankbar
Beat of Life Vol.2
31
(7 Wo.)
56
(3 Wo.)
72
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Oktober 2003
feat. Trooper Da Don, G-Style, Tatwaffe & Said
2005 Jump, Jump (DJ Tomekk kommt)
Numma Eyns
3
(16 Wo.)
17
(16 Wo.)
25
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Juli 2005
feat. Fler intr. G-Hot
Eey Yo! (Eeeeins)
Numma Eyns
64
(7 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 30. September 2005
feat. Das Bo

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Return of Hip Hop
  • 2005: Best of DJ Tomekk

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)[2]
1999 1, 2, 3 Rhymes Galore (From New York to Germany)
2000 Ich lebe für Hip Hop Ben Dempsey, Joe Dempsey
2001 Return of Hip Hop (Ohh, ohh)
2002 Kimnotyze Norman Hafezi
2003 Beat of Life Norman Hafezi
Ganxtaville Pt. III Norman Hafezi
Dankbar Norman Hafezi
2004 Party Daniel Harder
2005 Jump, Jump (DJ Tomekk kommt) Daniel Harder
Eey Yo! (Eeeeins) Jörn Heitmann
2006 In Your Arms Marcus Sternbauer

Produktionen (Singles)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darüber hinaus produzierte er auch alle Projekte in die er selbst auch involviert war.

Chartplatzierungen

Jahr Titel
Interpret
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2003 Ride or Die (I Need You)
Trooper Da Don feat. Vanessa S.
4
(9 Wo.)
55
(6 Wo.)
70
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. April 2003
Ey Ey Ey
Vanessa S. feat. Said
17
(9 Wo.)
51
(4 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 29. September 2003
2004 Party
Lil’O & Boogie Down Berlin Crew
45
(5 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2004

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: The Next Generation Mixtape

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Chartquellen: DE AT CH
  2. crew-united.com: crew-united.com DJ Tomekk