DJ Tomekk/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DJ Tomekk – Diskografie
DJ Tomekk (2007)
DJ Tomekk (2007)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 4
Arrow southwest blue.svgKompilationen 1
Arrow southwest blue.svgMixtapes 1
Arrow southwest blue.svgSingles 21
Arrow southwest blue.svgVideoalben 2
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 11

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des polnischen DJs und Musikproduzenten DJ Tomekk.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
2001 Return of Hip Hop DE5
(8 Wo.)DE
AT49
(4 Wo.)AT
CH27
(6 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 12. Februar 2001
2002 Beat of Life Vol.1 DE55
(7 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2002
2005 Numma Eyns DE39
(4 Wo.)DE
AT67
(2 Wo.)AT
CH96
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 16. September 2005
2010 Ehrenkodex
Erstveröffentlichung: 2. April 2010
mit Toony

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Best of DJ Tomekk

Mixtapes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: The Next Generation Mixtape

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
1999 1, 2, 3 Rhymes Galore (From New York to Germany)
Return of Hip Hop
DE6
(17 Wo.)DE
AT34
(3 Wo.)AT
CH9
(16 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 13. September 1999
vs. Grandmaster Flash feat. Afrob, Flavor Flav & MC Rene
2000 Ich lebe für Hip Hop
Return of Hip Hop
DE11
(11 Wo.)DE
AT31
(7 Wo.)AT
CH17
(11 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. Juni 2000
feat. GZA, Curse, Prodigal Sunn & Stieber Twins
2001 Return of Hip Hop (Ohh, ohh)
Return of Hip Hop
DE5
(9 Wo.)DE
AT64
(5 Wo.)AT
CH22
(7 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 22. Januar 2001
feat. KRS-One, Torch & MC Rene
How You Like That (Ja, ja, ja)
Beat of Life Vol.1
DE68
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 5. November 2001
feat. Shaquille O’Neal
2002 Kimnotyze
Beat of Life Vol.1
DE6
(17 Wo.)DE
AT31
(16 Wo.)AT
CH43
(12 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 26. September 2002
feat. Lil’ Kim & Trooper Da Don
2003 Beat of Life
Beat of Life Vol.1
DE12
(9 Wo.)DE
AT52
(6 Wo.)AT
CH100
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 27. Januar 2003
feat. Ice-T, Sandra Nasić, Trigga Tha Gambla & Smoothe Tha Hustla
Ganxtaville Pt. III
DE5
(17 Wo.)DE
AT30
(14 Wo.)AT
CH22
(12 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 12. Mai 2003
feat. Kurupt, G-Style & Tatwaffe
Dankbar
DE31
(7 Wo.)DE
AT56
(3 Wo.)AT
CH72
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 13. Oktober 2003
feat. Trooper Da Don, G-Style, Tatwaffe & Said
2005 Jump, Jump (DJ Tomekk kommt)
Numma Eyns
DE3
(16 Wo.)DE
AT17
(16 Wo.)AT
CH25
(9 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 3. Juli 2005
feat. Fler intr. G-Hot
Eey Yo! (Eeeeins)
Numma Eyns
DE64
(7 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 30. September 2005
feat. Das Bo

Weitere Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2001: Return of Hip Hop
  • 2005: Best of DJ Tomekk

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
1999 1, 2, 3 Rhymes Galore (From New York to Germany)
2000 Ich lebe für Hip Hop Ben Dempsey, Joe Dempsey[2]
2001 Return of Hip Hop (Ohh, ohh)
2002 Kimnotyze Norman Hafezi
2003 Beat of Life Norman Hafezi
Ganxtaville Pt. III Norman Hafezi
Dankbar Norman Hafezi
2004 Party Daniel Harder[3]
2005 Jump, Jump (DJ Tomekk kommt) Daniel Harder[4]
Eey Yo! (Eeeeins) Jörn Heitmann[5]
2006 In Your Arms Marcus Sternbauer[6]

Produktionen (Singles)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darüber hinaus produzierte er auch alle Projekte in die er selbst auch involviert war.

Chartplatzierungen

Jahr Titel
Interpret
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Interpret, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
2003 Ride or Die (I Need You)
Trooper Da Don feat. Vanessa S.
DE4
(9 Wo.)DE
AT55
(6 Wo.)AT
CH70
(2 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 28. April 2003
Ey Ey Ey
Vanessa S. feat. Said
DE17
(9 Wo.)DE
AT51
(4 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 29. September 2003
2004 Party
Lil’O & Boogie Down Berlin Crew
DE45
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2004
2005 Gasolina Del Reggaeton
Various Artists
CH14
(5 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 11. Juli 2005

Remixe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DE DE AT AT CH CH
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH
Top-10-Alben DE1DE ATAT CHCH
Alben in den Charts DE3DE AT2AT CH3CH
DE DE AT AT CH CH
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH
Top-10-Singles DE5DE ATAT CH1CH
Singles in den Charts DE10DE AT8AT CH8CH

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: DE AT CH
  2. DJ Tommekk feat. GZA, Curse, Stieber Twins - Ich lebe für Hip Hop bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.
  3. DJ Tomekk feat. Lil' Kim - Party bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.
  4. Fler ft. DJ Tomekk & G-Hot - Jump Jump bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.
  5. Dj Tommek ft. Das Bo - Eey Yo bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.
  6. DJ Tomekk feat. SMO & Jasmin - In your arms bei crew united, abgerufen am 16. März 2021.