DNL 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
League655.jpg Deutsche Nachwuchsliga
◄ vorherige Saison 2006/07 nächste ►
Meister: Kölner EC
Aufsteiger: ESV Kaufbeuren
Absteiger: SC Bietigheim
• DNL

Die Saison 2006/07 ist die sechste Spielzeit seit der Gründung der Deutschen Nachwuchsliga, der höchsten Nachwuchsliga im deutschen Eishockey.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorrunde wurde als Doppelrunde ausgespielt. Anschließend spielten die Mannschaften auf Platz 1 bis 8 die Playoffs während die Mannschaft auf Platz 10 sportlich aus der Liga abstieg.

Als Meister der Jugendbundesliga 2006/07 nahm der ESV Kaufbeuren die Aufstiegsmöglichkeit in die DNL wahr.

Tabelle nach der Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Mannschaft Sp S U N T GT Pkt
1. Heilbronner EC/Jungadler Mannheim 36 30 2 0 189 67 92
2. Kölner EC 36 24 5 1 145 84 78
3. Eisbären Juniors Berlin 36 20 4 1 135 119 65
4. Krefelder EV 36 18 3 0 126 124 57
5. EV Landshut 36 13 8 5 121 119 52
6. Starbulls Rosenheim 36 14 6 3 144 131 51
7. EC Bad Tölz 36 13 7 4 143 138 50
8. Düsseldorfer EG 36 12 4 4 125 152 44
9. SC Riessersee 36 11 5 4 112 142 42
10. SC Bietigheim 36 2 2 1 76 240 9

Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heilbronner EC/Jungadler Mannheim - Düsseldorfer EG 2:0 (4:3 n. V., 4:2)
  • Kölner EC - EC Bad Tölz 2:0 (6:4, 5:3)
  • Eisbären Juniors Berlin - Starbulls Rosenheim 1:2 (3:5, 4:1, 3:6)
  • Krefelder EV - EV Landshut 2:0 (3:1, 5:4)

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heilbronner EC/Jungadler Mannheim - Starbulls Rosenheim 2:0 (6:1, 6:0)
  • Kölner EC - Krefelder EV 2:0 (4:2, 6:4)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heilbronner EC/Jungadler Mannheim - Kölner EC 0:2 (1:3, 3:4 n. V.)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]