DQ Herculis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DQ Herculis (auch Nova Herculis 1934) wurde als langsame Nova im Dezember 1934 im Sternbild Herkules entdeckt, und erreichte eine Maximalhelligkeit von 1,5 mag. Der Novaüberrest ist ein heller Kataklysmischer Veränderlicher (CV) mit einem freirotierenden, magnetischen Weißen Zwerg und Prototyp der Unterklasse der DQ-Herculis-Sterne (auch intermediären Polare). Der Weiße Zwerg in DQ Herculis rotiert mit einer Periode von 142 Sekunden[1] und zählt damit zu den am schnellsten rotierenden Weißen Zwergen überhaupt. Aufgrund der hohen Inklination von fast 90°, kommt es Laufe eines Bahnumlaufs von 4,65 Stunden[1] zur Bedeckung des Weißen Zwergs und der Akkretionsscheibe durch den Begleitstern.

Koordinaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Zhang E., Robinson E.L., Stiening R.F., Horne K.: The 71 Second Oscillation in the Light Curve of the Old Nova DQ Herculis. In: The Astrophysical Journal. 454, 1995, S. 447. bibcode:1995ApJ...454..447Z. doi:10.1086/176496.