DRACO

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

DRACO („Double-stranded RNA Activated Caspase Oligomerizer“) bezeichnet eine Gruppe von experimentellen Virostatika, welche am Massachusetts Institute of Technology unter der Leitung von Todd Rider entwickelt wurden. In Zellkulturen haben sich DRACOs gegen ein breites Spektrum von Viren als wirksam erwiesen, einschließlich des Dengue-Virus, Amapari- und Tacaribe-Arenavirus, Guama-Bunyavirus, des Influenza-A-Virus H1N1 und vier verschiedener Rhinoviren (Erkältung). Ihre Wirksamkeit wurde zudem in vivo, in Mäusen, gegen Grippeviren demonstriert.[1] Es wird berichtet, dass DRACOs in mit Viren infizierten Säugetierzellen rasch eine Apoptose auslösen, während gesunde Zellen unversehrt bleiben.[1][2]

Im Januar 2014 wurden die Arbeiten an DRACO für weitere Tests und Entwicklungen an das Charles Stark Draper Laboratory verlegt.[3] Rider hielt eine Präsentation an der SENS6-Konferenz der SENS Foundation.[4] Er verließ das Draper Laboratory im Mai 2015 und startete eine Crowdfunding-Kampagne bei Indiegogo, um Tests gegen die Herpesvirus- und Retrovirus-Familien zu finanzieren.[5]

Im Jahr 2015 berichtete eine unabhängige Forschergruppe von erfolgreichen Wirksamkeitstests in vitro gegen das PRRS-Virus mittels DRACOs.[6]

Im Juli 2020 veröffentlichte eine weitere unabhängige Forschergruppe einen wissenschaftlichen Artikel über die Wirkungen von DRACO in vitro. Der Studie zufolge war DRACO in nicht infizierten Säugetierzellen nicht toxisch, und mit dem Influenzavirus H1N1 infizierte Zellen zeigten "signifikante", dosisabhängige Apoptose.[7]

Einige Wochen später wurde ein neues Biotech-Startup-Unternehmen, Kimer Med, gegründet, um die Entwicklung von DRACO voranzutreiben.[8]

Wirkmechanismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DRACO ist selektiv für vireninfizierte Zellen. Die Unterscheidung zwischen infizierten und gesunden Zellen wird hauptsächlich anhand der Länge und des Typs der innerhalb der Zellen vorhandenen RNA-Transkriptions-Helices getroffen. Die allermeisten Viren produzieren während der Transkription und Replikation lange dsRNA-Helices. Im Gegensatz dazu erzeugen nicht-infizierte Zellen von Säugetieren während der Transkription dsRNA-Helices mit weniger als 24 Basenpaaren. Der Zelltod wird durch einen der letzten Schritte auf dem Apoptoseweg ausgelöst, wo Komplexe, die intrazelluläre Apoptose signalisierende Moleküle enthalten, gleichzeitig an mehrere Procaspasen binden. Die Procaspasen transaktivieren durch Spaltung, aktivieren weitere Caspasen in der Kaskade, spalten eine Vielzahl von zellulären Proteinen und töten dadurch die Zelle.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Rider TH, Zook CE, Boettcher TL, Wick ST, Pancoast JS, Zusman BD: Broad-spectrum antiviral therapeutics. In: PLoS ONE. Band 6, Nr. 7, 2011, S. e22572, doi:10.1371/journal.pone.0022572, PMID 21818340, PMC 3144912 (freier Volltext).
  2. Die fabelhafte Welt der Viren. Telepolis; abgerufen am 27. Oktober 2015.
  3. Todd Rider Joins Draper to Continue Antiviral Therapeutics Development. prweb; abgerufen am 27. Oktober 2015.
  4. PANACEA broad-spectrum antiviral therapeutics. In: SENS6 Proceedings. Abgerufen am 11. April 2014.
  5. Dr. Todd Rider from MIT Announces IndieGoGo Campaign to Raise Funds to Test and Optimize DRACOs Against Clinically Relevant Viruses. In: PRWeb. Abgerufen am 26. Oktober 2015.
  6. Chunhe Guo, Luxi Chen, Delin Mo, Yaosheng Chen, Xiaohong Liu: DRACO inhibits porcine reproductive and respiratory syndrome virus replication in vitro. In: Archives of Virology. Band 160, Nr. 5, 15. März 2015, S. 1239–1247, doi:10.1007/s00705-015-2392-4.
  7. Sharti M, Esmaeili Gouvarchin Ghaleh H, Dorostkar R, Jalali Kondori B: Double-Stranded RNA Activated Caspase Oligomerizer (DRACO): Design, Subcloning, and Antiviral Investigation. In: Journal of Applied Biotechnology Reports. Articles in Press. Applied Virology Research Center, Baqiyatallah University of Medical Sciences, Tehran, Iran 28. Juli 2020 (biotechrep.ir).
  8. Kimer Med Founded to Develop the DRACO Antiviral Strategy. 7. September 2020, abgerufen am 15. September 2020.