DRB-HICOM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
DRB-HICOM Bhd.
Rechtsform Berhad
Gründung 2000
Sitz Shah Alam, MalaysiaMalaysia Malaysia
Mitarbeiter 60.000[1]
Umsatz 12,2 Mrd. MYR[1]
Branche Mischkonzern
Website www.drb-hicom.com

DRB-HICOM Bhd. ist ein malaysischer Mischkonzern.

Zu seinen Tätigkeitsbereichen gehören die Produktion, Montage und Vermarktung von Autos sowie unter anderem Logistik und die Entwicklung von Immobilien und Infrastruktur.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen entstand 2000 aus der Fusion von HICOM ('Heavy Industries Corporation of Malaysia Berhad') und Diversified Resources Bhd.[2]

DRB-HICOM verkaufte 2001 die Fluggesellschaft AirAsia zum symbolischen Preis von einem Ringgit an Tony Fernandes.[3][4]

Im Jahr 2012 übernahm DRB-HICOM den Automobilhersteller Proton und wurde damit zum größten Automobilunternehmen in Malaysia.[2]

Zum Konzern gehören zudem die Automobilwerke Euromobil, Isuzu Malaysia, Isuzu HICOM Malaysia und HICOM Automotive Manufacturers (Malaysia), das Motorradwerk HICOM-HONDA Manufacturing und der Rüstungshersteller DRB-HICOM Defence Technologies (DEFTECH).

Im Jahr 2016 hatte DRB-HICOM 60.000 Mitarbeiter.[2][1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d DRB-Hicom Bhd. auf Nikkei Asian Review.
  2. a b c Corporate Information auf der Website des Unternehmens.
  3. The Beginner's Guide to AirAsia: Hi, We're AirAsia! auf der AirAsia-Website
  4. Adrian Phung: AirAsia CEO Tony Fernandes shares some secrets to his success with UPM students, in The Sun Daily vom 19. April 2016