dSPACE (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
dSPACE GmbH
dSPACE-Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1988
Sitz Paderborn
Leitung Herbert Hanselmann
Mitarbeiter 1200 (Juli 2014)[1]
Umsatz 147 Millionen Euro (2012)[2]
Branche Automobil, Luftfahrt, Software, Hardware, Engineering
Website dspace.com

Die dSPACE GmbH (Digital Signal Processing And Control Engineering) ist ein deutsches Unternehmen in Paderborn (Nordrhein-Westfalen).

Das Unternehmen unterhält in Deutschland mehrere Zweigniederlassungen in der Nähe aller großen Automobilhersteller, sowie Tochterunternehmen in den USA, Großbritannien, Frankreich, Japan und China

Anwendungsgebiete[Bearbeiten]

dSPACE bietet Tools an, die zur Entwicklung, zum Test und zur Kalibrierung von Steuergeräten in der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie im Bereich der Industrieautomatisierung (Mechatronik) genutzt werden. Der Entwicklungs- und Testprozess für Steuergeräte (ECUs: Electronic Control Units) orientiert sich in den meisten Fällen am sogenannten V-Modell. dSPACE deckt mit seiner Hardware und Software vier der fünf Prozessschritte ab, der Reglerentwurf bleibt außen vor.

Geschichte des Unternehmens[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.
Neues dSPACE Gebäude in Paderborn
  • 1988: Gründung von dSPACE durch Herbert Hanselmann und drei weitere Mitarbeiter des Instituts für Mechatronik der Universität Paderborn
  • 1991: Eröffnung der ersten lokalen dSPACE Gesellschaft im Ausland: dSPACE Inc. in Detroit (USA)
  • 2001: Eröffnung der lokalen dSPACE Gesellschaften in Frankreich (dSPACE SARL, Paris), Großbritannien (dSPACE Ltd., Cambridge) sowie ein weiteres Projektzentrum in Stuttgart
  • 2006: Gründung der lokalen dSPACE Gesellschaft in Japan (dSPACE KK). Zunächst ist diese in Yokohama ansässig, zog aber im Jahr 2007 nach Tokio um.
  • 2008: Das 20. Jahr in der Unternehmensgeschichte. Im selben Jahr wird die lokale dSPACE Gesellschaft in China (dSPACE Mechatronic Control Technology (Shanghai) Co., Ltd) gegründet. Herbert Hanselmann empfängt die Auszeichnung "Entrepreneur des Jahres 2008" [3]
  • 2010: Einzug der dSPACE GmbH in das neue Gebäude in Paderborn

Geschichte der dSPACE Produkte[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.
  • 1988: Echtzeit-Entwicklungssystem für Regelungstechnik/Mechatronik, basierend auf einem DSP
  • 1989: Auslieferung des Hardware-in-the-Loop (HIL)-Simulators
  • 1990: Auslieferung des Echtzeit-Entwicklungssystems mit einem Floating-Point-Prozessor
  • 1992: RTI: Erster Anschluss eines Echtzeitsystems an MATLAB/Simulink
  • 1994: Multiprozessor-Hardware für Echtzeit-Entwicklungssysteme
  • 1995: Turn-Key-HIL-Simulator für einen ABS/ESP-Prüfstand
  • 1999: MicroAutoBox: Vollständiges Prototyping-System für den Einsatz im Fahrzeug
  • 1999: TargetLink der erste Seriencode-Generator für Steuergeräte auf Basis von MATLAB/Simulink
  • 2003: CalDesk als Bestandteil des dSPACE Calibration System
  • 2005: RapidPro: modulares System für Signalkonditionierung und Leistungsendstufen
  • 2005: ASM (Automotive Simulation Models): Automotive Echtzeit Simulationsmodelle auf Basis von MATLAB/Simulink
  • 2007: SystemDesk: Tool zur Entwicklung komplexer Steuergeräte-Software-Architekturen basierend auf dem AUTOSAR- Konzept [4]
  • 2010: MicroAutoBox II: Zweite Generation des fahrzeugtauglichen Prototyping-Systems [5]
  • 2011: SCALEXIO – Neues Hardware-in-the-Loop-System inklusive neuer Konfigurationssoftware ConfigurationDesk [6]
  • 2012: VEOS®[7]: PC-basierte Simulationsplattform für frühe Validierung von Steuergeräte-Software

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Firmenprofil
  2. Neue Westfaelische Newspaper
  3. Manager-Magazin. Abgerufen am 31. März 2014.
  4. dSPACE Company Profile auf dspace.de
  5. dSPACE MicroAutoBox II auf dspace.com
  6. SCALEXIO auf dspace.com
  7. Gewinner des AEI Tech Awards 2012 auf sae.org

51.7209368.737498Koordinaten: 51° 43′ 15″ N, 8° 44′ 15″ O