Dachgarten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dachgarten in Bangladesch

Ein Dachgarten ist eine Dachterrasse oder ein Flachdach mit Bepflanzung.

Bauliche Bedingungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Voraussetzung ist eine massive Decke mit ausreichender Tragfähigkeit und der für die Entwässerung notwendigen Dichtheit. Auf die Rohdecke wird zuerst eine Dampfsperre aufgebracht. Im Anschluss daran folgt eine Wärme- und Trittschalldämmung. Als nächster Schritt kommt eine wurzelfeste Feuchtigkeitssperrschicht aus Bitumenbahnen oder Kunststoff-Folien, auf der sich die Drainageschicht und dann die Muttererde sowie die auf einer Sandschicht verlegten Plattenbeläge befinden.

Dachbepflanzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gefördert wurde die Verbreitung von Dachgärten für Privathäuser und Geschäftsgebäude in neuerer Zeit von der Tendenz zu Flachdächern. Die Dachbegrünung erfolgt nach den üblichen gartenbaulichen Regeln, jedoch ist aus Gewichtsgründen die Dicke der Erdschicht und damit die Größe der Pflanzen begrenzt. Dabei befinden sich ausgesuchte, meist niedrigwachsende Pflanzen in der Regel in Kübeln, Wannen oder anderen Behältnissen, umgeben von Rasenflächen oder Beeten mit blühenden Pflanzen; in aufwendig gestalteten Gärten sind auch kleine Wasserbecken möglich.

Gemeinschaftsdachgarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinschaftliche Dachgartengestaltung und -pflege auf Wohngebäuden kann einen Beitrag zur Steigerung der Lebens- und Wohnqualität sowie zur Stärkung der Nachbarschaftshilfe leisten. Ein Dachgarten als zusätzliche urbane Grünfläche bildet so einen attraktiven sozialen Treffpunkt für die Bewohner des betreffenden Hauses.[1]

Regionale Bezeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Frankfurt am Main sind begrünte Dachterrassen als Belvederchen geläufig, in der Schweiz werden sie als Dachzinne bezeichnet.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meyers Enzyklopädisches Lexikon. Band 6, Bibliographisches Institut, Mannheim/ Wien/ Zürich 1973, OCLC 843263733, S. 161.
  • Encyclopædia Britannica: Britannica CD 99 Multimedia Edition.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dachgärten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Dachgarten – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Website des Vereins Dachgärten für alle e.V.
  2. Was Lärm macht, bewilligen wir seltener. (Memento vom 18. Juni 2009 im Internet Archive) In: Tages-Anzeiger. (Zürich). 15. Juni 2009.