Dachgesellschaft Deutsches Interim Management

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e.V. (DDIM) ist eine Branchenvertretung und Kommunikationsplattform für professionelle Interim Manager, Interim Management Vermittlungsagenturen (Provider) und Sozietäten. Hauptaufgabe der DDIM ist die Wahrung der wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder und die Förderung des Interim und Projekt Managements in Deutschland.

Die DDIM definiert die Berufsstandards, fördert die Qualitätssicherung und unterstützt den Wissenstransfer ihrer Mitglieder. Die Mitgliedschaft in der Dachgesellschaft gilt als Ausweis für hohe Qualität und Kompetenz im Interim Management. Die Dachgesellschaft widmet sich der öffentlichen Anerkennung und dem beständigen Wachstum der Branche. Als ihre international vernetzte Stimme versorgt sie Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit mit relevanten Informationen und ist Ansprechpartner für alle Fragen zum Interim Management. Die Interessen ihrer Mitglieder vertritt sie unabhängig und überparteilich.

Die DDIM richtet einmal im Jahr das Branchentreffen, das "International Interim Management Meeting" IIMM aus und veranstaltet im gesamten Bundesgebiet regelmäßig Regionalveranstaltungen und Stammtische. Die DDIM ist zudem Herausgeber des Interim Management Magazins, das alle drei Monate über Entwicklungen aus der gesamten Interim Management-Branche berichtet.

Die Hauptorgane des 2003 gegründeten Vereins mit Sitz in Münster sind der Vorstand und die Mitgliederversammlung. Vorstandsvorsitzende der DDIM ist Marei Strack.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]