Dachlandschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dachlandschaft des Mailänder Doms

Als Dachlandschaft bezeichnet man aufwändige Dächer eines Gebäudes oder die Dachansicht einer Stadt.

Im Normalfall besteht ein Dach aus einem Hauptdach, gibt es aber kompliziertere Dachzerfallungen, Dächer von Anbauten und Dachöffnungen, spricht man von einer Dachlandschaft. Sehr umfangreiche und aufwändig gestaltete Dächer haben viele historische Repräsentationsbauten wie Kathedralen, Rathäuser, Schlösser und einstige Herrenhäuser.

Salzburger Altstadt

Bedeutende Dachlandschaften des urbanen Raumes finden sich in Altstädten, wie etwa der Städte Regensburg, Lübeck, Bamberg, Rothenburg ob der Tauber, Passau, Wismar, Graz, Salzburg, Bern im deutschsprachigen, oder Florenz, Avignon, Córdoba, Toledo oder Prag, die in ihrer baulichen Vielfalt und Harmonie als UNESCO-Weltkulturerbe geführt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dachlandschaften – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien