Daedalic Entertainment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daedalic Entertainment GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2007
Sitz Hamburg, Deutschland
Leitung Carsten Fichtelmann (Geschäftsführer),

Jan Müller-Michaelis (Creative Director)

Mitarbeiter 148 (2016)
Umsatz 6 Mio. € (2013)
Branche Softwareentwicklung
Website www.daedalic.de

Jan Müller-Michaelis und rechts Marco Hüllen bei Daedalic Entertainment (2007)

Daedalic Entertainment ist ein deutscher Spieleentwickler und Publisher aus Hamburg, der besonders durch seine Adventures Edna bricht aus, The Whispered World und Deponia bekannt wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carsten Fichtelmann war zuvor knapp sechs Jahre beim Hamburger Publisher dtp Marketing Director und Leiter des Produktmanagements, als er 2007 die Daedalic Entertainment GmbH gründete. Der Name des Unternehmens leitet sich vom mythischen griechischen Erfinder und Künstler Daedalus ab. Schwerpunkt sollten Spiele sein, die einen starken narrativen Charakter besitzen.[1] Der erste Titel, den der Entwickler am 5. Juni 2008 veröffentlichte, war das humorvolle Adventurespiel Edna bricht aus, das aus einer Diplomarbeit von Creative Director Jan Müller-Michaelis hervorging. Es verkaufte sich sehr gut und wurde mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen versehen.

Kurz darauf erschien das Spiel zum Film 1½ Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde. Es folgte am 28. August 2009 der Adventure-Titel The Whispered World und am 8. Oktober 2010 erschien mit A New Beginning ein neues Adventure, das den Klimawandel thematisiert. 2011 folgte die Fortsetzung zu Edna bricht aus mit dem Titel Harveys neue Augen. Ein Jahr später kam ein neues Adventure mit dem Namen Deponia auf den Markt, das mehrere Auszeichnungen erhielt.

Im Mai 2014 gab die deutsche Verlagsgruppe Bastei Lübbe den Erwerb eines Mehrheitsanteils von 51 % an Daedalic bekannt. Bastei Lübbe bezeichnete den Schritt als Teil seiner Wachstumsstrategie zu einem international tätigen, multimedialen Verlagshaus, das seine Marken in allen Bereichen selbst vermarkten kann. Daedalic erhoffte sich im Gegenzug neue Vermarktungsmöglichkeiten seiner bisherigen Spielemarken in den Bereichen Buch, Comic, Audio und Film sowie zusätzliches Kapital zum Ausbau seiner bisherigen Geschäftstätigkeiten, um den Unternehmensumsatz von zuletzt sechs Millionen Euro (Geschäftsjahr 2013) bis 2015 mehr als zu verdoppeln. Carsten Fichtelmann wurde als alleiniger Geschäftsführer von Daedalic bestätigt.[2][3]

Im Juli 2014 gründete Daedalic Entertainment in Düsseldorf eine Zweigstelle, die unter dem Namen Daedalic Entertainment Studio West GmbH firmiert. Schwerpunkt der Zweigstelle sind nicht Adventures, sondern andere Genres.[4]

Im September 2015 reduzierte Bastei Lübbe seinen Anteil an Daedalic auf 48 %, indem sie 3 % an Blue Sky Tech Ventures Limited verkaufte.[5] Die Wirtschaftswoche vermutete, dass es sich beim Käufer der Anteile um eine Briefkastenfirma handele.[6]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Entwickler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Publisher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Edna bricht aus:

Für The Whispered World:

  • Deutscher Entwicklerpreis 2009 (Bestes deutsches Jugendspiel)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2009 (Beste Story)
  • Deutscher Computerspielpreis 2009 (Preisträger "Bestes Jugendspiel")

Für A New Beginning:

  • Deutscher Entwicklerpreis 2010 (Bestes deutsches Jugendspiel)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2010 (Beste Story)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2010 (Bester Soundtrack)
  • Deutscher Computerspielpreis 2011 (Bestes deutsches Spiel)
  • Deutscher Computerspielpreis 2011 (Bestes Jugendspiel)

Für Winterfest – Das Lernspiel:

  • Lara-Award 2010 (LARA Education Award)
  • E-Learning-Wettbewerb EureleA 2011 (Beste Mediendidaktik)
  • Serious Games Award 2011 (Serious Games Award Gold)

Für The Skillz:

  • Serious Games Award 2010 (Serious Games Award Bronze)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2010 (Bestes deutsches Lernspiel)

Für Harveys neue Augen:

  • Deutscher Entwicklerpreis 2011 (Bestes Adventure)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2011 (Bestes Jugendspiel)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2011 (Beste Story)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2011 (Bestes Art Design)[7]
  • Deutscher Computerspielpreis 2012 (Bestes Jugendspiel)

Für Living Stories - Das verlorene Herz:

  • Deutscher Entwicklerpreis 2011 (Bestes Kinderspiel)

Für Chaos auf Deponia:

  • Deutscher Computerspielpreis 2013 (Bestes deutsches Spiel)

Für Goodbye Deponia:

  • Deutscher Entwicklerpreis 2013 (Bestes Adventure)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2013 (Bester Sound)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2013 (Beste Story)

Für FIRE:

  • Deutscher Computerspielpreis 2015 (Bestes Kinderspiel)

Als Studio:

  • Deutscher Entwicklerpreis 2009 (Studio of the Year)
  • Deutscher Entwicklerpreis 2013 (Studio of the Year)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daedalic - Neuer deutscher Spiele-Publisher
  2. http://www.boersenblatt.net/798172/
  3. http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/8981/2140696/Daedalic_Entertainment_%7CBastei_Luebbe_erwirbt_Mehrheitsanteil.html
  4. Computer Bild Spiele: Daedalic: Neues Studio in Düsseldorf gegründet, 16. Juli 2014
  5. Bastei Lübbe reduziert Anteile an Daedalic. In: www.buchreport.de. Abgerufen am 2. April 2016.
  6. GamesBusiness.de: Daedalic in Turbulenzen bei Bastei Lübbe verwickelt? Abgerufen am 8. Juli 2017.
  7. Deutscher Entwicklerpreis 2011 - German Game Developer Award. In: Deutscher Entwicklerpreis. deutscher-entwicklerpreis.de. 2011. Abgerufen am 10. Dezember 2011.