Daf Jomi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Daf Jomi (hebräisch דף היומי‎, tägliche Seite, Blatt des Tages) ist ein tägliches Studienprogramm des Talmuds, bei dem die 2 711 Seiten des babylonischen Talmuds fortlaufend gelernt werden.[1][2][3][4][5][6]

Rabbi Meir Shapiro, Urheber des Daf Yomi.

Das Studienprogramm wurde von Jehuda Mair Schapira eingeführt.[7]

Shapira führte dieses Studienprogramm im Jahre 1923 ein und brachte die Idee des Daf haJomi auf dem ersten Weltkongress des World Agudath Israel in Wien am 16. August 1923 vor.[7] Der erste Zyklus des Daf Yomi begann am ersten Tag von Rosh Hashanah 5684 (11. September 1923).[7] [8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ari L. Goldman: Being Jewish: The spiritual and cultural practice of Judaism today.. Simon & Schuster, 2000, ISBN 9780684823898, S. 264.
  2. Daf Yomi program has Polish roots. Jewish Telegraphic Agency. 30. November 1999. Abgerufen am 14. Juni 2012.
  3. Heilman, Samuel C. (1995). "The Ninth Siyum HaShas: A case study in Orthodox contra-acculturation", in The Americanization of the Jews, New York University Press, ISBN 9780814780015, pp. 315–316.
  4. Rabbi Chaim Schloss: 2000 Years of Jewish History.. Feldheim Publishers, 2002, ISBN 1-58330-214-X, S. 296.
  5. Rabbi Mordechai Becher: Gateway to Judaism: The what, how, and why of Jewish life.. Mesorah Publications Ltd., 2005, ISBN 9781422600306, S. 420.
  6. Rabbi Yissocher Frand: Listen To Your Messages: And other observations on contemporary Jewish life.. Mesorah Publications Ltd., 1999, ISBN 9781578191390, S. 242.
  7. a b c Shlomi, B. "A Brilliant Idea: Daf Yomi". Hamodia Magazine, 3 May 2012, pp. 18–20.
  8. Manny Saltiel: Gedolim Yahrtzeits: 7 Cheshvan. chinuch.org. 2012. Abgerufen am 10. Juni 2012.