Dahlemer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dahlemer See
Cuxhaven Fotoflugkurs 2965.jpg
Geographische Lage Landkreis Cuxhaven, Elbe-Weser-Dreieck, Niedersachsen, Deutschland
Zuflüsse Ahlenrönne, Neuenwalder-Ahlener Randkanal, Neumühlener Aue
Abfluss Verbindung mit dem Halemer See
Daten
Koordinaten 53° 40′ 44″ N, 8° 45′ 35″ O53.6788888888898.7597222222222Koordinaten: 53° 40′ 44″ N, 8° 45′ 35″ O
Karte von Dahlemer See
Fläche 1,1 km²f5

Der Dahlemer See befindet sich im nördlichen Niedersachsen im Landkreis Cuxhaven. Er ist ein Niedermoorsee mit einer Größe von etwa 110 Hektar.

Der Dahlemer See steht in Verbindung zum Halemer und Flögelner See und steht ebenfalls unter Naturschutz. Das sehr flache Nordwestufer tendiert zur Verlandung. An der Ostseite des Sees dagegen bildet sich durch Wellenschlag ein teils bizarres Steilufer im Hochmoor. Der See "wandert" gewissermaßen unaufhörlich in ostwärtiger Richtung. Im Laufe von 200 Jahren sind mehrere Hektar Land verlorengegangen.

An ihm gibt es eine Aussichtsplattform und einen etwa zehn Meter hohen Aussichtsturm. Von diesen lässt sich die Tier- und Pflanzenwelt beobachten.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

In dem etwa zwei Meter tiefen Moorsee gibt es unterschiedlichste Fischarten wie die Rotaugen, Rotfedern, Brassen, Barsche, Karpfen, Hechte und Zander. In den weitläufigen Schilfrändern leben die unterschiedlichsten Wasservögel und Tiere; vereinzelt ist auch der Eisvogel zu beobachten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dahlemer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien