Dai-1 Teishin Shūdan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dai-1 Teishin Shūdan
1. Luftsturmdivision
IJA Fallschirmjäger beim Sprung mit Typ 1 Fallschirm.jpg

Japanischer Fallschirmjäger der 1. Luftsturmdivision springt während des Zweiten Weltkrieges aus einem Flugzeug.
Aktiv November 1944 bis September 1945
Land JapanJapan Japanisches Kaiserreich
Streitkräfte JapanJapan (Kriegsflagge) Japanische Streitkräfte
Teilstreitkraft JapanJapan (Kriegsflagge) Japanisches Heer
Truppengattung Fallschirmtruppe
Typ Division
Stärke Ca. 8.000
Stationierungsort Japan
Spitzname Teishin (挺進 „Gefährlicher Angriff“)
Schlachten Pazifikkrieg

Die Dai-1 Teishin Shūdan (jap. 第1挺進集団, dt. „1. Luftsturmdivision“) war im Zweiten Weltkrieg von November 1944 bis September 1945 ein Großverband der Kaiserlich Japanischen Heeresluftstreitkräfte. Die Luftlandedivision der Fallschirmtruppe des Kaiserlich Japanischen Heeres wurde jedoch nie als Gesamtheit eingesetzt, sondern stellte einzelne Brigaden, Regimenter und Kompanien für militärische Unternehmen zur Verfügung. Der Kern der Truppe verblieb in Japan, um weitere Fallschirmjäger auszubilden. Ihr Tsūshōgō-Code (militärischer Tarnname) war 1RD.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1941 war die 1. Luftsturmbrigade der Kern der japanischen Heeres-Fallschirmtruppe gewesen. Am 21. November 1944 wurde die 1. Luftsturmgruppe aus bestehenden Einheiten aufgestellt. Die Bezeichnung „Gruppe“ erfolgte, da weder Mannschaften noch Geräte in ausreichender Anzahl verfügbar waren.[1] Die Gliederung der 1. Luftsturmgruppe entspricht jedoch der einer Division und deswegen hat sich die Bezeichnung „Dai-1 Teishin Shūdan“ als 1. Luftsturmdivision durchgesetzt. Die Sollstärke der Division hätte ca. 12.000 Mann betragen sollen, doch ständige Verluste, Umgruppierungen und Neurekrutierungen reduzierten die Stärke auf ca. 8.000 Mann.

Der Kommandeur der 1. Luftsturmdivision war Generalmajor Tsukada Rikichi, der bis zu diesem Zeitpunkt ausschließlich Heeres-Bodentruppen befehligt hatte. Tsukada hatte Erfahrungen als Fluglehrer und hatte während der 1930er in Brigade- und Armeestäben gedient. Ende der 1930er hatte er Luftregiment und anschließend eine Luftbrigade befehligt. Seit Februar 1944 war Tsukada Generalstabschef der 3. Luft-Armee als er im November 1944 die Führung der 1. Luftsturmdivision übernahm.

Die sechs Luftsturm- und Gleiter-„Regimenter“ bestanden hauptsächlich aus Infanterie-Bataillonen, obwohl ihre Kennung „Regiment“ war. Sie verfügten über keine Artillerie, besaßen nur geringe Feuerunterstützungs-Einheiten und waren, was Logistik und Versorgung anging, auf externe Einheiten angewiesen.[1] Lediglich die Soldaten der Luftsturm-Regimenter erhielten eine Fallschirmsprung-Ausbildung, während bei den restlichen Einheiten auf eine solche verzichtet wurde.[2]

Einsätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als geschlossene Einheit nahm die Dai-1 Teishin Shūdan in ihrer Geschichte nie an einem Unternehmen teil. Dagegen stellte sie einzelne Brigaden, Regimenter oder Kompanien vor und während ihrer Aufstellung für Einsätze zur Verfügung.

Einheiten der Dai-1 Teishin Shūdan, die an Kampfoperationen teilnahmen:

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Truppenteil Kommandeur Stärke Bewaffnung bzw. Info
1. Luftsturmdivision
Dai-1 Teishin Shūdan
第1挺進集団
Generalmajor Tsukada Rikichi 100*
1. Luftsturmbrigade
Dai-1 Teishin Dan
第1挺進団
Oberst Nakamura Isamu 50*
1. Luftsturmregiment
Dai-1 Teishin Rentai
第1挺進連隊
Oberstleutnant Yamada Hideo 816
Regiments-Führungsstab Typ 94 8-mm-Pistole
1. Schützen-Kompanie Typ 2 7,7-mm-Gewehr,
Typ 94 8-mm-Pistole,
9x Typ 99 Leichtes Maschinengewehr
2. Schützen-Kompanie Typ 2 7,7-mm-Gewehr,
Typ 94 8-mm-Pistole,
9x Typ 99 Leichtes Maschinengewehr
3. Schützen-Kompanie Typ 2 7,7-mm-Gewehr,
Typ 94 8-mm-Pistole,
9x Typ 99 Leichtes Maschinengewehr
Pionier-Kompanie Typ 93 Flammenwerfer,
Sprengsätze
Schwerwaffen-Kompanie
Kompanie-Führung
Panzerabwehr-Zug 4x Typ 94 3,7-cm-Pak oder
4x Typ 97 8-cm-Granatwerfer
Infanterie-Geschütz-Zug 4x Typ 92 7-cm-Bataillonsgeschütz
Maschinengewehr-Zug 6x Typ 92 Schweres Maschinengewehr
2. Luftsturmregiment
Dai-2 Teishin Rentai
第2挺進連隊
Oberstleutnant Oosaki Kunio 816
Gliederung wie 1. Luftsturmregiment
2. Luftsturmbrigade
Dai-2 Teishin Dan
第2挺進団
Oberst Tokunaga Kenji 50*
3. Luftsturmregiment
Dai-3 Teishin Rentai
第3挺進連隊
Major Shirai Tsuneharu 816
Gliederung wie 1. Luftsturmregiment
4. Luftsturmregiment
Dai-4 Teishin Rentai
第4挺進連隊
Major Saida Chisaku 816
Gliederung wie 1. Luftsturmregiment
Folgende Einheiten sind Gleiter-Infanterie und unterstanden der Divisionsführung
1. Gleiter-Infanterie-Regiment, Major Yamamoto Haruichi 816 Soldaten wurden aus Infanterie-Divisionen übernommen und hatten keine Fallschirmausbildung
Führungs-Trupp
1. Gleiter-Schützen-Kompanie
2. Gleiter-Schützen-Kompanie
3. Gleiter-Schützen-Kompanie
Gleiter-Pionier-Kompanie
Gleiter-Panzerabwehr-Kompanie 4x 4,7-cm-Pak
Gleiter-Gebirgsgeschütz-Kompanie 4x 7,5-cm-Gebirgsgeschütz
2. Gleiter-Infanterie-Regiment Major Takaya Saburo 816 Soldaten wurden aus Infanterie-Divisionen übernommen und hatten keine Fallschirmausbildung
Gliederung wie 1. Gleiter-Infanterie-Regiment
Folgende Einheiten sind Luftsturm-Flieger-Verbände und unterstanden der Divisionsführung
1. Luftsturm-Flieger-Brigade Oberst Kawashima Keigo 50*
1. Luftsturm-Flieger-Regiment Oberstleutnant Niihara Akihito 500*
1. Luftsturm-Transport-Flieger-Kompanie 9x Typ 100 'Topsy',
1x Nikajima Typ 100 'Helen' für schwere Frachtabwürfe
2. Luftsturm-Transport-Flieger-Kompanie 9x Typ 100 'Topsy',
1x Nikajima Typ 100 'Helen' für schwere Frachtabwürfe
3. Luftsturm-Transport-Flieger-Kompanie 9x Typ 100 'Topsy',
1x Nikajima Typ 100 'Helen' für schwere Frachtabwürfe
2. Luftsturm-Flieger-Regiment Major Toda Kan 500*
Gliederung wie 1. Luftsturm-Flieger-Regiment
Folgende Einheiten sind Gleiter-Flieger-Verbände und unterstanden der Divisionsführung
1. Gleiter-Flieger-Regiment Oberstleutnant Kitaura Sonfuku 50*
1. Gleiter-Flieger-Kompanie 150* 9x Typ 100 'Topsy',
18x Typ 4 Ku-8 'Gander' Lastensegler
2. Gleiter-Flieger-Kompanie 150* 9x Typ 100 'Topsy',
18x Typ 4 Ku-8 'Gander' Gleiter
3. Gleiter-Flieger-Kompanie 150* 9x Typ 100 'Topsy',
18x Typ 4 Ku-8 'Gander' Gleiter
Folgende Einheiten unterstanden der Divisionsführung
1. Luftsturm-Brigade-Fernmeldeeinheit 50*
101. Boden-Kompanie 100*
102. Boden-Kompanie 100*
103. Boden-Kompanie 100*
1. Luftsturm-Pionier-Verband Major Fukumoto Ryuichi
Führungs-Trupp 20*
1. Luftsturm-Pionier-Kompanie 100*
2. Luftsturm-Pionier-Kompanie 100*
3. Luftsturm-Pionier-Ausrüstungs-Zug 100*
1. Luftsturm-Fernmelde-Einheit Hauptmann Tamura Kazuo 100*
1. Luftsturm-Wartungs-Einheit Major Isami Kenji 100*
1. Luftsturm-Panzer-Einheit Major Tanaka Kenichi
Führungs-Trupp 50* 2x Typ 2 Ke-Te Leichte Panzer
Panzer-Kompanie 100* 12x Typ 2 Ke-Te Leichte Panzer
Infanterie-Kompanie 100*
Panzerabwehr-Kompanie 100* 4x 4,7-cm-Pak, 12x Typ 94 Tankette
Motorisierte Kompanie 100* 60x Typ 95 Leichter LKW
Wartungs-Trupp 20*
7.986 Gesamtstärke

(*) Geschätzte Mannstärke

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rottman & Takizawa: Japanese Paratroop Forces of World War II Osprey Publishing, UK, 2005, ISBN 978-1-8417-6903-5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Rottman & Tazawana, S. 10.
  2. Rottman & Tazawana, S. 13.