Dailymotion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dailymotion
Logo
www.dailymotion.com
Motto Share Your Videos
Beschreibung Videoportal
Sprachen 18 verschiedene
Eigentümer Orange S.A.
Urheber Benjamin Bejbaum, Mitbegründer
Olivier Poitrey, Mitbegründer und Chefprogrammierer
Mark Zaleski, Chairman
Didier Rappaport, Chief operating officer
Erschienen 15. März 2005

Dailymotion ist ein Videoportal des gleichnamigen französischen Unternehmens, bei dem Videos hochgeladen und öffentlich angeschaut werden können. Dailymotion wurde 2005 in Paris gegründet und gehört heute zu den weltweit führenden Videoportalen im Internet. Heute gibt es mehrere Büros in Paris, Barcelona, London, Athen, Mumbai und New York City.[1] Es gibt elf lokalisierte Portalseiten, die eine eigene Programmplanung enthalten. Insgesamt wurde bisher in 20 Sprachen übersetzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Dailymotion wurde im Februar 2005 von Benjamin Bejbaum als CEO und Olivier Poitrey als CTO gegründet. Als eine der Top-50-Seiten weltweit konnte Dailymotion allein im zweiten Quartal 2007 ein Traffic-Wachstum von mehr als 75 Prozent verzeichnen.[2] Im Juli 2007 wurde die Seite von mehr als 37 Millionen Unique-Nutzern besucht und konnte über 1,3 Milliarden Seitenabrufe erreichen. Bis 2009 konnten 40 Millionen Euro Risikokapital eingenommen werden.[3] Im ersten Halbjahr 2010 wurde die deutsche Seite monatlich von ca. zwei Millionen Unique-Nutzern besucht. 2011 erwarb Orange 49 Prozent des Unternehmens für 60 Millionen Euro. Anfang 2013 kaufte Orange schließlich die restlichen 51 %[4] für weitere 60 Millionen Euro.

Technisches[Bearbeiten]

Bei Dailymotion können Nutzer Videos nach Tags, Themenkanälen oder von Nutzern gegründeten Gruppen durchsuchen. Nutzer können Videos von bis zu 2 Gigabyte und mit einer Länge von 60 Minuten hochladen (im Vergleich bei YouTube: 2 Gigabyte und 15 Minuten beziehungsweise 20 Gigabyte und 12 Stunden für SMS-bestätigte Konten). Wenn ein Nutzer MotionMaker bzw. MotionPartner ist – ein Programm für besonders kreative Nutzer bzw. Partner – kann er Videos von unbegrenzter Länge hochladen.[5]

Bei Dailymotion kommt der TrueMotion-VP6-Codec mit einer Auflösung von 640 × 480 Pixeln zum Einsatz. Seit Mitte 2009 ist es möglich, bei Dailymotion Videos im freien Video-Format Ogg-Theora zu sehen. So kann man z. B. mit dem Firefox-Browser ab Version 3.5 die Videos ohne zusätzliche Erweiterung abspielen.

Partnerprogramme[Bearbeiten]

Das Official-Content-Programm bietet den offiziellen Partnern wie CNN, Süddeutsche Zeitung, Universal oder Deutsche Welle der Seite:[6]

  • eine uneingeschränkte Anzahl, Dauer und Größe der Video-Dateien
  • eine verbesserte Kodierung und Zugang zur Ausstrahlung in HD
  • die Möglichkeit, als Videostar auf der Dailymotion-Startseite ausgewählt zu werden (in mehreren Ländern oder weltweit, je nach Sprache der Trailer)
  • einen anpassbaren offiziellen Account (Farben, klickbarer Banner, Hintergrund)
  • eine kostenlose Werbemöglichkeit innerhalb des Dailymotion-Netzwerkes (Anzeige mit 300 × 100 Pixeln)
  • die Integration von Videotools wie Videowall, Videozap, Player und Uploader (z.B. für Videowettbewerbe)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dailymotion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatHensel, Bettina: Frankreichs YouTube-Konkurrent Dailymotion. 1. September 2008, abgerufen am 19. September 2010 (deutsch).
  2. Quelle: Alexa
  3. http://techcrunch.com/2009/10/08/dailymotion-bags-another-e15-million/
  4. http://thenextweb.com/insider/2012/06/11/france-telecom-to-buy-the-51-of-video-site-dailymotion-it-doesnt-yet-own-for-72m-euros/
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDailymotion: Als Motionmaker registrieren. 30. Juli 2010, abgerufen am 30. Juli 2010 (deutsch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDailymotion: Official Content. 30. Juli 2010, abgerufen am 30. Juli 2010 (deutsch).