Dalilah Muhammad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dalilah Muhammad nach ihrem Olympiasieg 2016

Dalilah Muhammad (* 7. Februar 1990) ist eine US-amerikanische Hürdenläuferin, die sich auf die 400-Meter-Distanz spezialisiert hat.

2007 siegte sie bei den Jugendweltmeisterschaften in Ostrava, und 2009 wurde sie US-Juniorenmeisterin und panamerikanische Vize-Juniorenmeisterin. 2013 fuhr sie als US-Meisterin zu den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Moskau und gewann dort die Silbermedaille. Ihre größten Erfolg feierte Muhammad, als sie bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 über 400 Meter Hürden mit einer Zeit von 53,13 s die Goldmedaille und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 Silber gewann.

Dalilah Muhammad startete in ihrer Collegezeit für die University of Southern California.[1]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. University of Southern California Official Athletic Site: Dalilah Muhammad Profile