Dalton Motor Car Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dalton Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1911
Auflösung 1912
Sitz Flint, Michigan, USA
Leitung Hubert K. Dalton
Branche Automobile

Dalton Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hubert K. Dalton (1866–1952[3]) hatte bei der Whiting Motor Car Company Erfahrungen im Automobilbau gesammelt. Er gründete im August 1911 sein eigenes Unternehmen in Flint in Michigan. Ziel war die Produktion von Fahrzeugen, die unter seinem eigenen Namen Dalton vermarktet wurden. 1912 endete die Produktion. Insgesamt entstanden drei Fahrzeuge.

Dalton gründete später die Dalton Manufacturing Co. in New York City.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fahrzeuge ähnelten den Modellen von Whiting. Ein Vierzylindermotor mit L-Kopf trieb die Fahrzeuge an. Er leistete 20 PS aus 2868 cm³ Hubraum. Das Fahrgestell hatte 269 cm Radstand. Der Aufbau war ein zweisitziger Runabout. Der Neupreis betrug 900 US-Dollar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 413 (englisch).
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 383. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 413 (englisch).
  2. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 383. (englisch)
  3. Rodney G. Dalton: Daltons in the News - 1198 to 2002 Punkt 44. (englisch, abgerufen am 16. Dezember 2017)