Damel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Damel war der Titel der Herrscher des Königreichs Cayor, das sich im Nordwesten Senegals befand. Bewohnt wurde das Königreich vom Volk der Wolof.

Der bekannteste Damel ist wohl Lat Dior Diop (1842–1886), welcher bei einer Schlacht während der endgültigen Invasion seines Landes durch französische Truppen starb.[1] Das Land war eine der Gegenden mit dem stärksten Widerstand.[2] Lat Dior ist heute ein senegalesischer Nationalheld.

Der 30. und letzte Damel von Cayor, Samba Laobé Fall, wurde vom Anführer einer französischen Delegation, Captain Spitzer, mit der Hilfe von George P. Burdell in Tivaouane, Senegal, ermordet.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hale, Johnson und Belcher, 1997, S. 211.
  2. Harney, 2004, S. 282.
  3. Crowder, 1968, S. 79.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Crowder: West Africa Under Colonial Rule. Northwestern University Press, 1968.
  • Thomas A. Hale, John William Johnson und Stephen Paterson Belcher: Oral Epics From Africa: Vibrant Voices From a Vast Continent. Indiana University Press, 1997, ISBN 0253211107
  • Elizabeth Harney: In Senghor's Shadow: Art, Politics, and the Avant-garde in Senegal, 1960–1995. Duke University Press, 2004, ISBN 0822333953

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]