Damiano Michieletto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Damiano Michieletto (geboren am 17. November 1975 in Venedig) ist ein italienischer Theater- und Opernregisseur.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michieletto studierte Regie an der Scuola d’Arte Drammatica Paolo Grassi in Mailand und Literatur an der Università Ca’ Foscari in Venedig. Seinen Durchbruch erzielte er 2003 beim Wexford Festival mit Schwanda, der Dudelsackpfeifer. Seither ist er ein vielbeschäftigter Regisseur in ganz Italien, in der Schweiz, Spanien, Japan und China. Er gilt als Rossini-Spezialist und hat neben dem Barbiere di Siviglia auch La gazza ladra, La scala di seta und L’italiana in Algeri in Szene gesetzt. Am Teatro La Fenice seiner Heimatstadt inszenierte er – neben Roméo et Juliette – die drei Da-Ponte-Opern Mozarts (Dirigent: Antonello Manacorda). Aber auch mit Werken abseits des gängigen Repertoires – von Ramón Carnicer, Michael Daugherty, Nino Rota, Stefano Pavesi und Marco Tutino – hat sich Michieletto auseinandergesetzt. 2012 debütierte er erfolgreich bei den Salzburger Festspielen und im Theater an der Wien.

Michieletto arbeitet seit mehreren Jahren mit dem Bühnenbildner Paolo Fantin, der Kostümbildnerin Carla Teti und dem Lichtdesigner Alessandro Carletti zusammen.

Inszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2003 Irish Times ESB Irish Theatre Awards – „Best Opera Production“ für Schwanda
  • 2008 Premio Franco Abbiati – „Best Director“ für La gazza ladra
  • 2013 Reumert Prize Danemark – „Best Opera Production“ für Il Trittico
  • 2015 Österreichischer Musiktheaterpreis – „Goldener Schikaneder“ in der Kategorie „Beste Regie“ für Idomeneo am Theater an der Wien[1]
  • 2015 Laurence Olivier Award – „Best Opera production“ für Cavalleria rusticana – Pagliacci

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. derStandard.at – Musiktheaterpreis: Sweeney Todd der Volksoper beste Produktion. APA-Meldung vom 8. Juni 2015, abgerufen am 8. Juni 2015.