Damien Jurado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Damien Jurado, 2008

Damien Jurado ist ein US-amerikanischer Musiker.

Anfang der 1990er Jahre nahm Damien Jurado seine ersten Demotapes unter eigenem Namen auf. 1995 kam er über Jeremy Enigk, damals noch Sänger von Sunny Day Real Estate, zu einem Plattenvertrag mit Sub Pop Records. Hier veröffentlichte er in den folgenden Jahren zwei EPs und sein Debütalbum „Waters Ave S“. Die Kritiken waren positiv, geradezu überschüttet mit Lob wurde er 1999 für „Rehearsals for Depature“. Das Album erlangte jedoch kaum öffentliche Aufmerksamkeit. Im September 2000 erschien „Ghost of David“, das wesentlich introvertierter ausfiel als die poplastigen Vorgänger. Anfang 2002 erschien die Rockplatte „I Break Chairs“, die er mit befreundeten Musikern als „Damien Jurado and Gathered in Song“ veröffentlichte. Damit war sein Vertrag mit Sub Pop erfüllt und er wechselte, weil er sich vom Label vernachlässigt fühlte, zum damals noch sehr kleinen Label Secretly Canadian, wo er 2003 das wiederum hoch gelobte „Where Shall you take me?“ und zwei Jahre später „On my way to absence“ veröffentlichte. 2006 erschien "And now that I'm in your shadow" und 2008 folgte "Caught in the Trees". Ende Mai 2010 erschien sein neuntes Studioalbum "Saint Bartlett". "Maraqopa", mit dem er erstmals den Sprung in die Billboard-Charts schaffte, folgte im Februar 2012.

Zwischen diesen regulären Alben erschienen immer wieder EPs, Singles, Raritätensammlungen usw., so dass Damien Jurado bis heute auf über 30 Veröffentlichungen auf kleinen und Kleinstlabels zurückblicken kann.

Über die Jahre hinweg arbeitete er auch immer wieder mit befreundeten Musikern zusammen, u.a. mit der Songwriterin Rosie Thomas und bis zum Jahr 2003 auch eng mit David Bazan (ex Pedro The Lion), mit dem er in den 1990er Jahren in mehreren Hardcore Bands (u.a. Coolidge) spielte. Von 2002 bis 2008 war Eric Fisher sein engster musikalischer Partner. Ab 2006 war dieser zusammen mit der Cellistin Jenna Conrad auch fester Bestandteil der Band „Damien Jurado“. Für sein neues Album "Saint Bartlett" trennte er sich von seiner Band und arbeitete erstmals eng mit dem Musiker Richard Swift zusammen. 2013 erschien der von ihm gesungene Song "Almost Home" auf dem Moby-Album "Innocents".

Besonders viel Lob ernten seine meist sehr düsteren, skizzenhaften Texte, die ihm Vergleiche mit Raymond Carver einbrachten.

Ende 2007 gründete Damien Jurado mit seinem Bruder Drake die Band "Hoquiam" [1]. Ihr erstes, selbstbetiteltes Album erschien Ende Februar 2010 in einer Auflage von 500 Stück auf St. Ives Records, einem Sublabel von Secretly Canadian.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[2]
Almost Home (mit Moby)
  DE 73 12.06.2015 (5 Wo.)

Alben:

  • 1997: Waters Ave S.
  • 1999: Rehearsals for Depature
  • 2000: Ghost of David
  • 2002: I break Chairs [mit Gathered in Song]
  • 2003: Where shall you take me?
  • 2005: On my way to absence
  • 2006: And now that I'm in your Shadow
  • 2008: Caught in the Trees
  • 2010: Saint Bartlett
  • 2011: Live at Landlocked (Live)
  • 2012: Maraqopa
  • 2014: Brothers and Sisters of the Eternal Son

Singles, EPs:

  • 1995: Motorbike (Sup Pop)
  • 1996: Trampoline (Sub Pop)
  • 1997: Halo Friendly (Summershine)
  • 1997: Vary (Tooth & Nail)
  • 1998: Chevrolet (UK only, Snowstorm)
  • 1998: Gathered in Song (Made in Mexiko)
  • 1999: Latters & Drawings (UK only, Ryko)
  • 2001: 4 Songs (Burnt Toast Vinyl)
  • 2002: Big let down (Secretly Canadian)
  • 2003: Holding his breath (Acuarela)
  • 2004: Just in time for something (Secretly Canadian)
  • 2006: ‘Traded for Fire/Ghost of David’ Split Single mit Dolorean (Secretly Canadian)
  • 2006: Gathered in Song (Made in Mexiko, Re-Release with Bonus Tracks)
  • 2010: LEM : Volume 1, January 2010 (Flannelgraph Records/Crossroads of America)
  • 2010: Our Turn To Shine EP (Secretly Canadian) (This Saint Bartlett bonus EP is exclusive to Amazon UK)
  • 2012: Diamond Sea/Pentagrams (Part of The Maraqopa Sessions) (Secretly Canadian)
  • 2012: Clouds Beyond/Let As All In (Part of The Maraqopa Sessions) (Secretly Canadian)
  • 2012: Wyoming Songbirds/Ghost of David (The Return) (Part of The Maraqopa Sessions) (Secretly Canadian)
  • 2012: The Maraqopa Sessions EP (Secretly Canadian) (bonus EP to celebrate the inclusion of Maraqopa on Rough Trade's Best Album 2012 list)

Tour-CDs:

  • 2004: Walk along the Fence (self-released)
  • 2006: untitled 6 Song EP (self-released)
  • 2007: the trees tour EP (self-released)
  • 2009: European Tour CDR (self-released)

Raritäten, etc.:

  • 2000: Postcards & Audo Letters [von Jurado zusammengestellte Anrufbeantworteraufnahmen] (TNI Books)
  • 2004: This fabulous Century - Demos,1998 (Burnt Toast Vinyl)

mit Hoquiam

  • 2010: Hoquiam (St. Ives)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Chartquellen: DE