Damm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Damm steht für:

  • Deich, ein Wasserschutz an Fluss- oder Meerufern
  • Damm (Wall), ein künstlich errichteter Wall aus einer Erd- oder Felsschüttung
  • Staudamm, ein künstlich errichteter Wall an Fließgewässern
  • Damm (Bergbau), ein trennendes Bauwerk im Untertagebergbau
  • Perineum, die Körpergegend zwischen After und Scheide bzw. Hodensack


Damm heißen folgende geographische Objekte:

  • Dąbie (Szczecin), Stadtteil von Stettin, Polen (ehemalige Stadt Damm, als Altdamm eingemeindet)
  • Uschakowka (Kaliningrad), Siedlung in der Oblast Kaliningrad, Russland (bis 1945: Gutsbezirk Damm, Kreis Labiau, Ostpreußen)

sowie:

  • Mount Damm, Berg in der Ross Dependency, Antarktika


Damm, Weiteres:


DAMM steht als Abkürzung für:

  • DAMM, Deutsche Altersklassen-Mannschafts-Meisterschaften in der Senioren-Leichtathletik


Siehe auch:

Wiktionary: Damm – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen