Dampierre-en-Yvelines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dampierre-en-Yvelines
Wappen von Dampierre-en-Yvelines
Dampierre-en-Yvelines (Frankreich)
Dampierre-en-Yvelines
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Rambouillet
Kanton Maurepas
Koordinaten 48° 42′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 1° 59′ O
Höhe 85–178 m
Fläche 11,17 km²
Einwohner 1.063 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 95 Einw./km²
Postleitzahl 78720
INSEE-Code
Website www.mairie-dampierre-yvelines.fr

Dampierre-en-Yvelines ist eine französische Gemeinde mit 1063 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Rambouillet und zum Kanton Maurepas. Die Gemeinde liegt im Regionalen Naturpark Haute vallée de Chevreuse (französisch Parc naturel régional de la haute vallée de Chevreuse), im Tal des Flusses Yvette.

Nachbargemeinden von Dampierre sind: Mesnil-Saint-Denis im Norden, Saint-Forget im Nordosten und Osten, Choisel im Südosten, Senlisse im Süden, Les Essarts-le-Roi im Westen und Lévis-Saint-Nom im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1974 wurde Maincourt-sur-Yvette nach Dampierre eingemeindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss Dampierre

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 war Dampierre-en-Yvelines Startort der 70. Auflage der Radfernfahrt Paris–Nizza[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.letour.fr/2012/PNC/LIVE/us/100/etape_par_etape.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dampierre-en-Yvelines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien