Dampierre-en-Yvelines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dampierre-en-Yvelines
Wappen von Dampierre-en-Yvelines
Dampierre-en-Yvelines (Frankreich)
Dampierre-en-Yvelines
Region Île-de-France
Département Yvelines
Arrondissement Rambouillet
Kanton Maurepas
Gemeindeverband Communauté de communes de la Haute Vallée de Chevreuse
Koordinaten 48° 42′ N, 1° 59′ OKoordinaten: 48° 42′ N, 1° 59′ O
Höhe 85–178 m
Fläche 11,17 km2
Einwohner 1.040 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 93 Einw./km2
Postleitzahl 78720
INSEE-Code
Website www.mairie-dampierre-yvelines.fr

Dampierre-en-Yvelines ist eine französische Gemeinde mit 1040 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Yvelines in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Rambouillet und zum Kanton Maurepas. Die Gemeinde liegt im Regionalen Naturpark Haute-Vallée de Chevreuse (französisch Parc naturel régional de la Haute-Vallée de Chevreuse), im Tal des Flusses Yvette.

Nachbargemeinden von Dampierre sind: Mesnil-Saint-Denis im Norden, Saint-Forget im Nordosten und Osten, Choisel im Südosten, Senlisse im Süden, Les Essarts-le-Roi im Westen und Lévis-Saint-Nom im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1974 wurde Maincourt-sur-Yvette nach Dampierre eingemeindet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss Dampierre

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 war Dampierre-en-Yvelines Startort der 70. Auflage der Radfernfahrt Paris–Nizza[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.letour.fr/2012/PNC/LIVE/us/100/etape_par_etape.html

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dampierre-en-Yvelines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien