Dan Collette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dan Collette
Personalia
Name Daniel Collette
Geburtstag 2. April 1985
Geburtsort Luxemburg
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–1999 FC Orania Vianden
1999–2002 FC Bitburg
2002–2003 Swift Hesperingen
2003–2004 Luxemburg U-19
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2006 Swift Hesperingen 50 (7)
2006–2014 Jeunesse Esch 159 (19)
2014–2015 FC 72 Erpeldingen 17 (0)
2015–2017 FC UNA Strassen 44 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2001 Luxemburg U-17 3 (0)
2002–2003 Luxemburg U-19 5 (1)
2004–2006 Luxemburg U-21 3 (0)
2004–2013 Luxemburg 32 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. Dezember 2017

2 Stand: 12. Dezember 2017

Daniel "Dan" Collette (auch Dany Collette) (* 2. April 1985) ist ein ehemaliger luxemburgischer Fußballnationalspieler.

Der Stürmer spielte bis 1999 in der Jugend des FC Orania Vianden und wechselte in die Nachwuchsabteilung des FC Bitburg. Nach drei Jahren in Deutschland folgte der Wechsel zu Swift Hesperingen und die ersten Spiele im Seniorenbereich. In der Saison 2003/04 trat er mit der luxemburgischen U19-Nationalmannschaft in der deutschen A-Jugend Regionalliga Südwest an und belegte den 10. Platz. Es folgten zwei weitere Jahre bei Swift Hesperingen in der Nationaldivision ehe er 2006 zum luxemburgischen Rekordmeister Jeunesse Esch wechselte. 2010 wurde er erstmals luxemburgischer Meister und nahm 2010/11 an der Champions League-Qualifikation teil. Insgesamt bestritt er neun Europapokalspiele für Jeunesse Esch.

Zur Saison 2014/15 wechselte er zum FC 72 Erpeldingen in die Ehrenpromotion. Er spielte nur eine Saison in Erpeldingen, im Sommer 2015 wechselte er zum FC UNA Strassen. Nach insgesamt 256 Spielen und 28 Toren in der BGL Ligue beendete er im Dezember 2017 seine aktive Karriere.

Von 2004 bis 2013 war er luxemburgischer Nationalspieler und bestritt 32 Länderspiele (0 Tore). Auch in diversen Jugendauswahlmannschaften kam er zum Einsatz und erzielte in elf Spielen ein Tor.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]