Dan Harrington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dan Harrington
Dan Harrington (2005)
Dan Harrington (2005)
  Personenbezogene Informationen  
Geburtsdatum 6. Dezember 1945
Geburtsort Vereinigte Staaten Cambridge
Spitzname Action Dan
Wohnort Vereinigte Staaten Santa Monica
Pokerturniere
Höchstes Live-Preisgeld 1.635.365 $
Gesamtes Live-Preisgeld 6.639.002 $
World Series of Poker
Bracelets 2
Geldplatzierungen 13
Bestes Main Event Sieg (1995)
  Main Event der World Poker Tour  
Titel 1
Geldplatzierungen 9
Letzte Aktualisierung: 24. August 2022

Dan „Action Dan“ Harrington (* 6. Dezember 1945 in Cambridge, Massachusetts) ist ein professioneller US-amerikanischer Pokerspieler. Er gewann 1995 die Poker-Weltmeisterschaft und ist insgesamt zweifacher Braceletgewinner der World Series of Poker. Der Amerikaner sicherte sich 2007 den Sieg beim Main Event der World Poker Tour und wurde 2019 als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harrington studierte an der Suffolk University und am MIT. Der Backgammon-Champion und US-Schachmeister (er gewann 1971 die Meisterschaft des Bundesstaates Massachusetts, ist jedoch schachlich nicht mehr aktiv) arbeitete anschließend als Insolvenzvollstrecker, bis er Anfang der 1980er mit dem Pokerspielen begann.

Pokerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erfolgreichste Jahr war für den sehr konservativ spielenden Harrington 1995, als ihm sein größter Erfolg – der Gewinn des Main Event der World Series of Poker (WSOP) in Las Vegas – gelang, für den Harrington eine Gewinnsumme von einer Million US-Dollar kassierte. Im selben Jahr gewann er zudem ein WSOP-Turnier der Variante No Limit Hold’em sowie ein Turnier in Seven Card Stud bei der European Poker Open in London. Harrington saß noch drei weitere Male am Finaltisch des WSOP-Hauptturnieres: 1987 wurde er Sechster, 2003 Dritter und 2004 Vierter. Im August 2007 errang er den Sieg beim Main Event der World Poker Tour (WPT). Er gewann in Los Angeles das Legends of Poker und erhielt ein Preisgeld von mehr als 1,6 Millionen US-Dollar, das höchste seiner Pokerkarriere. 2005 belegte er im Hotel Bellagio am Las Vegas Strip hinter Minh Ly den zweiten Platz bei der North American Poker Championship der WPT, der mit rund 620.000 US-Dollar bezahlt wurde. Im Rahmen der 50. Austragung der World Series of Poker wurde Harrington im Juni 2019 als einer der 50 besten Spieler der Pokergeschichte genannt.[1]

Insgesamt hat sich Harrington mit Poker bei Live-Turnieren über 6,5 Millionen US-Dollar erspielt.[2]

Braceletübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harrington kam bei der WSOP 13-mal ins Geld und gewann zwei Bracelets:[3]

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
1995 02.500 No Limit Hold’em 249 0.249.000
10.000 No Limit Hold’em Main Event 273 1.000.000

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dan Harrington ist einer der erfolgreichsten Autoren verschiedener Pokerbücher, die bei Two Plus Two Publishing erschienen sind:

  • Harrington on Hold’em: Volume I: Strategic Play ISBN 1-880685-33-7 (2004)
  • Harrington on Hold’em: Volume II: The Endgame ISBN 1-880685-35-3 (2005)
  • Harrington on Hold’em: Volume III: The Workbook ISBN 1-880685-36-1 (2006)
  • Harrington on Cash Games: Volume I (2008)
  • Harrington on Cash Games: Volume II (2008)
  • Harrington on Online Cash Games: 6-Max No-Limit Hold 'em ISBN 1-880685-49-3 (2010)

Diese Bücher sind mittlerweile auch in deutscher Sprache verfügbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dan Harrington – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WSOP Reveals List of 50 Greatest Players in Poker History auf pokernews.com vom 27. Juni 2019, abgerufen am 22. Juli 2019 (englisch).
  2. Dan Harrington in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 6. März 2019 (englisch).
  3. Dan Harrington in der Datenbank der World Series of Poker, abgerufen am 30. März 2021 (englisch).